Hilfsnavigation

Metropolregion Hamburg
Seite mit dem Google-Übersetzungsservice übersetzen
Wappen Kreis Segeberg
 
Haus B Kreisverwaltung

Quartierskonzept Wahlstedt

Aktuelles

15. März 2018: 

Die Konzepterstellung für das Quartier Marinesiedlung in Wahlstedt steht kurz vor dem Abschluss. Es ist an der Zeit die Ergebnisse der Arbeit zu präsentieren und künftige Schritte aufzuzeigen und zu diskutieren.

Die Stadt Wahlstedt lädt dazu zusammen mit dem Gutachter-Konsortium zur 3. Bürgerveranstaltung in die Begegnungsstätte (Waldstraße 1) ein.

Folgender Ablauf ist geplant.

  • 19 Uhr: Begrüßung durch Bürgermeister  Matthias-Christian Bonse
  • Quartierskonzept Wahlstedt - Ergebnisse und Erfahrungen aus Sicht des Planerteams (Jörg Wortmann)
  • Klimaschutz im Kreis Segeberg: Quartierskonzepte zeigen Wege für den Gebäudebereich auf (Sabrina Guder, Heiko Birnbaum, Klimaschutzmanagement Kreis Segeberg)
  • Angebote an Hausbesitzer und Hausbesitzerinnen: Gutscheine für die Energieberatung durch die Verbraucherzentrale (Ingo Sell, Verbraucherzentrale S.-H.)
  • Nach Klimaschutz- und Quartierskonzept. Wie geht es weiter? (Jörg Wortmann)
  • 20 Uhr: Fragen und Diskussion bei Getränken und einem Imbiss

 

20.Juli 2017: Energie und Kosten im eigenen Haus sparen: Darum geht es kurz zusammengefasst beim energetischen Quartierskonzept für die Marinesiedlung in Wahlstedt. Bei der Auftaktveranstaltung im April hatten Bürger erste Tipps und Informationen über Förderprogramme für die Gebäudesanierung und –modernisierung erhalten. In der zweiten Veranstaltung am Donnerstag, 20. Juli, steht nun das Thema „Behagliche und kostengünstige Wärmeversorgung zu Hause – Zwischenbilanz zum energetischen Quartierskonzept“ auf dem Programm. Beginn ist um 19 Uhr in der Begegnungsstätte in der Waldstraße 1.

Das beauftragte Planerteam aus Kiel wird an diesem Abend ein erstes Fazit ziehen, über die bereits durchgeführten Energie- beratungen informieren und mögliche Strategien für einen verbesserten Klimaschutz in der Marinesiedlung vorstellen.

Die Stadt Wahlstedt ruft alle Bewohnerinnen und Bewohner des Quartiers auf, die Gelegenheit zu nutzen und Fragen an die anwesenden Experten zu richten. Denn feststeht: Das Thema Klimaschutz wird bleiben. Der Anstieg des Meeresspiegels und die Häufigkeit schwerer Unwetterereignisse deuten unbestritten auf die damit verbundenen Gefahren hin.

Wahlstedt will in enger Abstimmung mit seinen Bürgern klimafreundliche Lösungen für den Gebäudebestand und die Wärmeversorgung erarbeiten. Um die verschiedenen, oftmals kontrovers diskutierten Sichtweisen abzubilden, sind für die zweite Veranstaltung Experten zum Thema „Wärme im eigenen Haus“ eingeladen. Die Fachleute stellen den aktuellen Stand der Technik und die damit verbundenen Kosten in kurzen Impulsvorträgen dar. Zudem ist ausreichend Zeit für eine Diskussion gegeben, die bei einem kleinen Imbiss in lockerer Atmosphäre den eineinhalbstündigen Info-Abend abschließen soll.

Folgender Ablauf ist vorgesehen:

  • 19 Uhr: Begrüßung durch Bürgermeister Matthias-Christian Bonse
  • Quartierskonzept Wahlstedt: erste Ergebnisse und Zwischenbilanz (Jörg Wortmann, Planerteam Quartierskonzept)
  • Wie nutze ich die günstigen Finanzierungs- und Förderprogramme (Alexander Kühn, Raiffeisenbank Leezen)
  • Zentrale Wärmeversorgung und der eigene Kessel – Ein Vergleich als Diskussionsbeitrag (Jörg Wortmann, Planerteam)
  • Warum und wie machen wir Fernwärme – Einblicke aus Versorgersicht (Dieter Constabel, Hanse-Werk Natur)
  • Mein Haus, mein Heizungskessel – Wärmeversorgung aus Sicht des Verbraucherschutzes (Ingo Sell, Verbraucherzentrale SH)
  • 20.15 Uhr: Fragen und Diskussionen bei Getränken und Imbiss

Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, wäre aber für die Planung hilfreich unter quartier@wahlstedt.de.

Fragen beantworten Svea Löhn vom Bürgermeisteramt der Stadt Wahlstedt unter Telefon 04554 701-100 oder per E-Mail an svea.loehn@wahlstedt.de, sowie der Klimaschutzmanager des Kreises Segeberg, Heiko Birnbaum, unter Telefon 04551/951-522 oder per E-Mail an klimaschutz@kreis-se.de.

 

Am 15.6. fand das zweite treffen der "Lenkungsgruppe  Quartierskonzept Marinesiedlung" bestehend aus Gutachterteam, Stadtwerke und Stadt, Energieversorger und Klimaschutzleitstelle des Kreises statt. Erste Ergebnisse wurden besprochen sowie das weitere Vorgehen abgestimmt.

Am 20.7. wird die zweite Bürgerveranstaltung  im Bürgersaal in Wahlstedt statt finden. Beginn ist wieder 19:00 Uhr.

Das Gutachterteam wird die bisherigen Ergebnisse präsentieren, unter anderem wurden Schornsteinfegerdaten (anonym) ausgewertet und ein Wärmeatlas erstellt. Die 6 Energieberatungen wurden ebenfalls durchgeführt. Sie sind herzlich eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen.

Nähere Informationen zum Programm erhalten Sie hier in Kürze.

 

 

Am 26. April 2017 fand um 19:00 Uhr in der Begegnungsstätte Wahlstedt die Auftaktveranstaltung zum Quartierskonzept für die statt. Es informierten sich rd. 45 Eigentümerinnen und Eigentümer der Marinesiedlung zum Thema "Energie und Kosten sparen im eigenen Haus“. Hohe Einsparraten beim Strom- und Wärmeverbrauch sind möglich und können durch günstige Förderprogramme erschlossen werden. Das Wie kann für 6 ausgeloste Interessenten in einer kostenfreien Energieberatung genauer untersucht werden. „Wir möchten Sie zu Hause beraten und ganz konkrete Tipps geben“, so Jörg Wortmann der Projektleiter des Planerteams vom Quartierskonzept Wahlstedt.

Die Vorträge zur Veranstaltung finden Sie hier:
Vortrag Gutachterbüro 26.04.2017
Vortrag Verbraucherzentrale 26-04-2017.

 

Das Quartierskonzept

Im Rahmen eines Modellprojektes zur energetischen Sanierung auf Quartiersebene im Kreis Segeberg, wird in Wahlstedt ein Quartierskonzept erstellt.

Das Projekt wird durch die Stadtwerke Wahlstedt und den Kreis Segeberg, dort durch das Klimaschutzmanagement, unterstützt. Für die Konzepterstellung werden Fördermittel aus einem Bundes- und einem Landesprogramm verwendet. Die Stadt Wahlstedt möchte mit dem Quartierskonzept Möglichkeiten entwickeln, wie die Wärmeversorgung zukunftsfähig und klimafreundlich gestaltet werden kann.

ksm_Quartier Marinesiedlung


Das Quartier „Marinesiedlung“ im Nordosten Wahlstedts wird in dem Konzept betrachtet. Neben einer heterogenen Wohnbebauung, bestehend aus Ein- und Mehrfamilienhäusern, befinden sich im betrachteten Gebiet auch das AQUA FUN Schwimmbad, die Poul-Due-Jensen- und die Helen-Keller-Schule.

Das Gebiet liegt nördlich der Neumünsterstraße und östlich des Schulzentrums. Es reicht bis nördlich der Graf-Spee-Str. und beinhaltet u.a. den Klaus-Groth-Weg, den Emil-Nolde-Weg und die Theodor-Storm-Straße. Insgesamt deckt das Quartier eine Fläche von rund 23,5 Hektar ab.

Die Erarbeitung des energetische Quartierskonzepts wird durch das Planerteam IPP-ESN, E|M|N und wortmann-energie bis Ende Herbst 2017 durchgeführt.

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, können Sie diese gerne an folgende Emailadresse richten: quartier@wahlstedt.de.

 Die Erstellung des Konzeptes wird durch das KfW-Programm „Energetische Stadtsanierung – Zuschüsse für integrierte Quartierskonzepte und Sanierungsmanager“ (Programmnummer 432) und das Land Schleswig-Holstein gefördert.

Veranstaltungen

Am 26.04.2017 findet um 19 Uhr in der Begegnungsstätte Wahlstedt ein Informationsabend für interessierte Eigentümerinnen und Bürgerinnen statt.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Infos

Die Klimaschutzkonzepte       des Kreises Segeberg:

integriertes Klimaschutzkonzept
(PDF 4,3 MB)
Teilkonzept Klimaanpassung

(PDF 2,6 MB
)

Termine

10.06.2018

Stadtradeln 2018 »

Anmeldungen ab sofort möglich weiterlesen
13.03.2018

Workshop zu nachhaltiger Beschaffung »

am 13./14. März 2018 weiterlesen
08.11.2017

1. Energieforum »

beim Segeberger Wirtschaftstag weiterlesen
01.11.2017

Kreisenergiespartour »

Energieberatungs-Veranstaltung beim Deutschen Hausfrauenbund e.V. Wahlstedt weiterlesen
07.10.2017

Energie- & Klimaschutzwerkstatt »

in Henstedt-Ulzburg weiterlesen

Unterlagen vergangener Veranstaltungen können Sie hier einsehen

Verantwortlich / Ansprechperson

Herr Heiko Birnbaum »
Jaguarring 16
23795 Bad Segeberg
Telefon: +49 4551 951 522
Fax: +49 4551 951 99817
Raum: Büro 2.09
Kontaktformular

Frau Sabrina Guder »
Jaguarring 16
23795 Bad Segeberg
Telefon: +49 4551 951 561
Fax: +49 4551 951 548
Raum: Büro 2.09
Kontaktformular