Inhalt

Umwelt, Planen und Bauen

Letzte Meldung

12.01.2022: E-Ladesäulen und private Wallboxen: Kreis-Fördertopf weiterhin gefüllt

Kreis Segeberg. Auch wenn die Bundesmittel für private Wallboxen (leistungsstarke Steckdosen für das Laden von Elektroautos) erschöpft sind: Beim Kreis Segeberg gibt es weiterhin einen Zuschuss für die Ladestation daheim. Auch öffentliche Ladeinfrastruktur wird nach wie vor gefördert.

Seit 2015 hat der Kreis eine eigene Förderrichtlinie für den Ausbau von Ladeinfrastruktur. Auch für 2022 stehen wieder 300.000 Euro für Privatpersonen, Unternehmen und Kommunen bereit.

Konkret bedeutet das: Maximal 7.500 Euro gibt es für eine öffentlich zugängliche Normalladesäule oder maximal 25.000 Euro für eine Schnellladesäule. Der Zuschuss für private Wallboxen beträgt bis zu 1000 Euro.

Interessierte können sich unverbindlich mit dem Klimaschutzmanager des Kreises in Verbindung setzen. Dort gibt es Informationen zum Ablauf einer möglichen Antragstellung oder auch erst einmal nur allgemein zum Thema.

Kontakt: 

Heiko Birnbaum

Kreis Segeberg
Kreisplanung, Regional-Management, Klimaschutz
Klimaschutz

Jaguarring 16
23795 Bad Segeberg


20.12.2021: Umweltverträglichkeitsprüfung in Bezug auf Gewässerausbaumaßnahmen (Vernässung Grotmoor)

25.10.2021: Vortragsreihe informiert über nachhaltiges Handeln

Kreis Segeberg. Unter dem Titel "Klimaschutz konkret!" organisiert der Kreis Segeberg gemeinsam mit dem Klimaschutzmanager der Stadt Bad Segeberg und dem Evangelischen Bildungswerk zwei kostenfreie Vorträge rund um nachhaltiges Handeln im Alltag:

  • Donnerstag, 28. Oktober: Vortrag zum Thema "Energiesparen im Alltag". Referent ist Diplom-Ingenieur und Energieberater der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein, Ingo Sell. Teilnehmer*innen erhalten zahlreiche Energie-Spartipps, die Einsparungen im Haushalt erleichtern.
  • Montag, 22. November: Bad Segebergs Klimaschutzmanager Ben Colin Matthies spricht über die Bedeutung alltäglicher Einkaufsentscheidungen und die Macht als Konsument*innen. Durch den Konsum wird bestimmt, welche Waren die globalisierte Wirtschaft anbietet.

Die Vorträge beginnen jeweils um 19.30 Uhr im Evangelischen Bildungswerk, Falkenburger Straße 88 in Bad Segeberg. Eine Anmeldung für beide Veranstaltungen ist möglich, aber nicht erforderlich: per Telefon unter 04551/96364-50 oder per E-Mail an ev.bildungswerk@kirche-ps.de.

Mehr