Inhalt

Belehrungen nach dem Infektionsschutzgesetz

Sie benötigen eine Bescheinigung nach Paragraph 43 des Infektionsschutzgesetzes und somit eine Belehrung durch das Gesundheitsamt, wenn Sie erstmalig eine gewerbsmäßige Tätigkeit gemäß Paragraph 42, Absatz 1, Infektionsschutzgesetz aufnehmen wollen.

Die Belehrung dauert etwa eine Stunde.

Wie melden Sie sich an?

Online-Anmeldung


Schulpraktikanten, Personen, die ehrenamtliche Tätigkeiten ausüben, und größere Gruppen melden sich bitte unter einer der angegebenen Telefonnummern oder per E-Mail an.

  • Telefonisch Montag bis Freitag von 9.00 - 12.00 Uhr

Telefon:  +49 4551-951 9536 oder über die Vermittlung +49 4551-951 0
E-Mail: infektionsschutz@segeberg.de

Sollte der Belehrungstermin von Ihnen nicht wahrgenommen werden können, melden Sie sich bitte rechtzeitig unter der aufgeführten Telefonnummer oder E-Mail-Adresse ab.

Welche Termine gibt es an welchen Orten?

Belehrungen finden in Bad Segeberg und in Norderstedt (Rathausallee 50 in 22846 Norderstedt) nach vorheriger Anmeldung an folgenden Tagen statt.

Bitte beachten Sie die Belehrungsorte!

Dienstag

Ungerade Kalenderwoche:      

9.00 – 10.00 Uhr

10.00 - 11.00 Uhr

im Rathaus Norderstedt.

Gerade Kalenderwoche:        

14.00 – 15.00 Uhr

bei der Kreisverwaltung Segeberg.

Mittwoch

Ungerade Kalenderwoche:    

10.00 – 11.00 Uhr

bei der Kreisverwaltung Segeberg.

Donnerstag

Gerade Kalenderwoche:        

12.00 – 13.00 Uhr

13.00 - 14.00 Uhr

im Rathaus Norderstedt.

Was sollten Sie beachten?

Wenn Sie Ihren Termin

  • in Norderstedt im Rathaus (Rathausallee 50 in 22846 Norderstedt) wahrnehmen, fragen Sie bitte bei der Information am Eingang im Erdgeschoss nach dem Sitzungssaal, in dem die Belehrung stattfindet.

Nach dem Belehrungstermin ist der Belehrungsnachweis dem/der Arbeitgeber*in vor Aufnahme der beruflichen Tätigkeit auszuhändigen.


Für einen Besuch in der Kreisverwaltung in Bad Segeberg gilt: Die im Hause geltenden Hygieneschutzmaßnahmen sind zu beachten.

Unmittelbar hinter der Haupteingangstür muss eine Schutzmaske aufgesetzt und die Hände müssen desinfiziert werden. Falls keine eigene Schutzmaske vorhanden ist, erhalten Besucher*innen einen Einmal-Schutz vor Ort. Wer das Tragen einer Schutzmaske ablehnt, wird im Rahmen des Hausrechts nicht eingelassen.

Wenn ein Termin beendet ist, müssen Besucher*innen die Kreisverwaltung selbstständig auf dem schnellsten Wege durch das Foyer wieder verlassen. Das Foyer ist kein Wartebereich, sodass auch hier kein Aufenthalt gestattet ist.

Vorzugsweise ist kontaktlos per EC-Karte zu zahlen.


Vom Gesundheitsamt des Kreises Segeberg werden Belehrungen ausschließlich nur für Personen angeboten, die ihren Wohnsitz und/oder ihre Arbeitsstätte im Kreisgebiet haben.

Personen unter 16 Jahren müssen von einer erziehungsberechtigten Person eine Einverständniserklärung mitbringen. Die Einverständniserklärung finden Sie hier.

Ausreichende Deutschkenntnisse sind für die Belehrung erforderlich. Eventuell ist ein Übersetzer erforderlich.

Bei Fragen und Problemen informieren Sie sich bitte unter der Telefonnummer +49 4551-951 9536.

Schulpraktikanten und Personen, die ehrenamtliche Tätigkeiten ausüben, melden sich bitte telefonisch an. Belehrungen für Schulpraktika der allgemeinbildenden Schulen und für ehrenamtlich tätige Personen sind gebührenfrei.

Ein Praktikumsnachweis der Schule beziehungsweise eine Bescheinigung über die ehrenamtliche Tätigkeit der beschäftigenden Institution oder die Ehrenamtskarte sind zur Belehrung mitzubringen und vorzulegen.

Was müssen Sie zahlen?

Die Gebühr für die Belehrung mit Ausstellung der Bescheinigung beträgt, entsprechend der Landesgebührenordnung, für Norderstedt 32,50 Euro und für Termine in Bad Segeberg 29,50 Euro.

In Bad Segeberg haben Sie die Möglichkeit bar, per EC-Karte oder per Überweisung zu zahlen.

Eine Bar- oder EC-Zahlung ist in Norderstedt nicht möglich. Sie erhalten nach der Belehrung einen Gebührenbescheid und überweisen den Betrag auf eines der aufgeführten Kreiskonten.

Bei einer Bar- oder EC-Zahlung (nur in Bad Segeberg möglich) erhalten Sie die Bescheinigung sofort nach der Belehrung.

Bei der Nutzung einer Überweisung erhalten Sie die Bescheinigung per Post, sobald der Betrag auf ein Kreiskonto eingegangen ist.

Erscheinen Sie bitte spätestens 20 Minuten vor Beginn der Belehrung. Bringen Sie bitte unbedingt Ihren gültigen Personalausweis mit.