Inhalt

Koordinierte Regionalplanung mit der Arbeitsgemeinschaft der Hamburg-Randkreise

Die Arbeitsgemeinschaft der Hamburg-Randkreise (ARGE Hamburg-Rand) ist eine Einrichtung der kommunalen Träger der Metropolregion Hamburg in Schleswig-Holstein.

Hier arbeiten die Kreis- und Stadtverwaltungen folgender Kreise und Städte zusammen:

Warum eine Arbeitsgemeinschaft?

Die Bündelung von Management- und Fachkapazitäten für gemeinsame Aufgaben auf regionaler Ebene ist effizient und hilft den Verwaltungen, ihre Ressourcen zu schonen.

Die Geschäftsstelle mit Sitz in Bad Segeberg koordiniert die Meinungsbildungs-, Entscheidungs- und Umsetzungsprozesse gemeinsam mit den Koordinatoren in den Kreis- und Stadtverwaltungen und erbringt darüber hinaus auch fachspezifische Leistungen.

Sie wirkt in den Gremien und Arbeitsgruppen der Metropolregion Hamburg, der HMG Hamburg Marketing GmbH und der HVV Hamburger Verkehrsverbund GmbH mit und führt die Geschäfte des Vereins Naherholung im Umland Hamburg.

Darüber hinaus nimmt die Geschäftsstelle die Koordinierung und Vertretung der gemeinsamen Belange der Hamburg-Randkreise gegenüber dem Land Schleswig-Holstein und der Freien und Hansestadt Hamburg wahr.

Ziele der Arbeitsgemeinschaft

Viele Menschen bewegen sich aus beruflichen Gründen über die Landesgrenze zwischen Schleswig-Holstein und Hamburg. So pendelten 2020 mehr als 179.000 Menschen aus Schleswig-Holstein zu ihrer Arbeit nach Hamburg, darunter mehr als 5.980 Auszubildende. Umgekehrt arbeiteten mehr als 62.180 Hamburger*innen, darunter mehr als 2.300 Auszubildende für Unternehmen in Schleswig-Holstein.

  • Die ARGE Hamburg-Rand hat sich zum Ziel gesetzt, dass die Menschen und Unternehmen der Region die Landesgrenze möglichst nicht spüren sollen. Hierfür setzen wir auf kongruentes Verwaltungshandeln auf allen Ebenen. Die Metropolregion Hamburg ist geprägt von engen siedlungs- und naturräumlichen, wirtschaftlichen und verkehrlichen Verflechtungen zwischen Hamburg und dem Umland.
  • Die ARGE Hamburg-Rand setzt sich für eine grenzübergreifende Entwicklung der Region ein. Für die kooperative Ordnung und Gestaltung des Raumes sind abgestimmte Ziele und Instrumente erforderlich. Globalisierung und internationaler Wettbewerb bestimmen auch in der Metropolregion Hamburg die wirtschaftliche Entwicklung.
  • Die ARGE Hamburg-Rand tritt für die Zusammenarbeit insbesondere bei Regionalmarketing, Wirtschaftsförderung und der Qualifizierung von Fachkräften ein, um die Attraktivität und Wettbewerbsfähigkeit der Region über eine gemeinsame Profilierung nach außen zu stärken.

Aufgaben der Arbeitsgemeinschaft

Zu den Dienstleistungen der Geschäftsstelle der ARGE Hamburg-Rand gehören:

  • Geschäftsführung des Arbeitsgemeinschaft der Hamburg-Randkreise,

  • Regionalpolitik und Regionalplanung:
    • Koordinierung und Vertretung der gemeinsamen Belange der Hamburg-Randkreise gegenüber dem Land Schleswig-Holstein und der Freien und Hansestadt Hamburg;
    • Abstimmung gemeinsamer Positionen und Erarbeitung von Konzepten zur räumlichen, wirtschaftlichen und infrastrukturellen Entwicklung der Hamburg-Randkreise, speziell:
      • Kreisentwicklungs- und Regionalplanung (bisher im Planungsraum I, künftig im Planungsraum III),
      • ÖPNV-Planung im Hamburger Verkehrsverbund (HVV);
    • sonstige grenzübergreifende Fachplanungen Hamburg/Umland.

  • Kooperationsmanagement in der Metropolregion Hamburg,
    • Koordinierung und Vertretung der Kreise in der Regionalkooperation Metropolregion Hamburg (MRH), insbesondere:
      • Koordinierung der Entscheidungs- und Umsetzungsprozesse auf Seiten der Kreise,
      • Abstimmung und Vertretung der gemeinsamen Positionen in den Gremien und Arbeitsgruppen der MRH;
    • Mitwirkung bei regionalen Entwicklungskonzepten und in themen- und projektbezogenen Netzwerken der MRH;
    • Beratung bei Antragstellungen an den Förderfonds HH/SH.

  • Koordinierungsleistungen für die Kreise im Rahmen ihrer Beteiligungen an der Hamburger Verkehrsverbund GmbH (HVV) und der Hamburg Marketing GmbH (HMG),

  • Geschäftsführung des Vereins Naherholung im Umland Hamburg,
    • Förderung der Naherholungsinfrastruktur in den Kreisen um Hamburg,
    • Aufbau und Pflege des Umlandscout Hamburg.

Das Informationssystem Umlandscout Hamburg bietet Erholungssuchenden, Urlaubern, Wochenendausflüglern und Freizeitaktiven die Möglichkeit, sich via Internet einen raschen Überblick über rund 1.000 Ziele im Hamburger Umland nördlich und südlich der Elbe zu verschaffen.

Suchfunktionen, Karten-, Text- und Bildinformationen, aktuelle Tipps und jede Menge Links und Adressen rund ums Wandern, Reiten, Radfahren, Segeln, Kanuwandern, Baden, zu Naturerlebnissen, Kulturgeschichte und Sehenswürdigkeiten aller Art sollen die individuelle Ausflugsplanung leichter gestalten.

Struktur der Arbeitsgemeinschaft

  • Arbeitsgemeinschaft Hamburg-Randkreise

    Karte anzeigen

    Info und Service

    Die Bündelung von Management- und Fachkapazitäten für gemeinsame Aufgaben auf regionaler Ebene ist effizient und hilft den Verwaltungen, ihre Ressourcen zu schonen.

    Die Geschäftsstelle mit Sitz in Bad Segeberg koordiniert die Meinungsbildungs-, Entscheidungs- und Umsetzungsprozesse gemeinsam mit den Koordinatoren in den Kreis- und Stadtverwaltungen und erbringt darüber hinaus auch fachspezifische Leistungen.

    Sie wirkt in den Gremien und Arbeitsgruppen der Metropolregion Hamburg, der HMG Hamburg Marketing GmbH und der HVV Hamburger Verkehrsverbund GmbH mit und führt die Geschäfte des Vereins Naherholung im Umland Hamburg.

    Darüber hinaus nimmt die Geschäftsstelle die Koordinierung und Vertretung der gemeinsamen Belange der Hamburg-Randkreise gegenüber dem Land Schleswig-Holstein und der Freien und Hansestadt Hamburg wahr.


    Dokumente und Formulare

    Aktuell gibt es keine Dokumente.


    Ansprechpartner*innen

    alle 6 Adressen anzeigen