Inhalt
Datum: 21.06.2022

21.06.2022: DKMS-Spendenaktion "Nimi will leben" in Kisdorf


Offener Brief von Landrat Jan Peter Schröder und Bürgermeister Wolfgang Stolze

Liebe Kreis-Bürger*innen,
liebe Kisdorfer*innen,

die Werbung mit dem Slogan "Stäbchen rein, Spender sein" haben vermutlich viele von Ihnen schon einmal gehört. Und tatsächlich ist es so einfach, wie es sich anhört, weswegen wir Sie sehr herzlich bitten, sich am Sonntag, 26. Juni, in Kisdorf als potentielle*r Stammzellspender*in bei der DKMS registrieren zu lassen, um so vielleicht ein junges Leben zu retten. Die vierjährige Nimoe aus Kisdorf hat Blutkrebs. Eine Stammzellspende ist ihre einzige Überlebenschance und bislang ist die weltweite Suche nach einem "genetischen Zwilling" leider erfolglos geblieben.

Nimoe, die von allen Nimi genannt wird, geht es gerade nicht sehr gut. Normalerweise besucht sie die Kita, malt, bastelt und singt gerne. Im Juli feiert sie ihren fünften Geburtstag. Sie liebt Disneyfiguren und möchte, wenn all das überstanden ist, Ballerina werden. Doch bis dahin liegt noch ein weiter Weg vor ihr und Sie haben die Möglichkeit, Sie dabei zu unterstützen.

Gemeinsam mit Freund*innen, Bekannten und der DKMS organisiert Nimis Familie die Registrierungsaktion "Nimi will leben" und appelliert an die Menschen in der Region, sich registrieren zu lassen. Diesem Appell schließen wir uns an: Kommen Sie am 26. Juni zwischen 11 und 15 Uhr zum Feuerwehrgerätehaus nach Kisdorf (Achter de Höf 2) und lassen Sie sich registrieren! Das geht einfach und schnell: Nach dem Ausfüllen einer Einverständniserklärung wird bei Ihnen ein Wangenschleimhautabstrich mittels Wattestäbchen durchgeführt, damit Ihre Gewebemerkmale im Labor bestimmt werden können. Mitmachen kann jede*r zwischen 18 und 55 Jahren, der/die in guter gesundheitlicher Verfassung ist. Übrigens wird es auch ein Essen und Getränke sowie ein Rahmenprogramm für Groß und Klein geben.

Auch Geldspenden werden benötigt, da der gemeinnützigen Gesellschaft DKMS allein für die Registrierung jeder Spenderin und jeden Spenders Kosten in Höhe von 35 Euro entstehen. Jeder Euro zählt!

DKMS-Spendenkonto

IBAN: DE24 7004 0060 8987 0003 35

Verwendungszweck: NHU 001, Nimi

Wir sind fest davon überzeugt, dass wir viele neue potenzielle Spender gewinnen können. Zeigen Sie Zusammenhalt und lassen Sie sich typisieren! Retten Sie Nimi!

Herzliche Grüße

Ihr Landrat Jan Peter Schröder und Ihr Kisdorfer Bürgermeister Wolfgang Stolze

Weitere Informationen zur Aktion finden Sie in dem Flyer der DKMS.