Inhalt

Koordinierungsstellen für Integration und Teilhabe

Mit der Förderung der Koordinierungsstellen für Integration und Teilhabe will das Innenministerium die gesellschaftliche Integration von Menschen mit Migrationshintergrund unterstützen.

Das Land fördert seit 2019 bis zu 30 Koordinierungsstellen für Integration und Teilhabe in den Kreisen und kreisfreien Städten, die durch abgestimmte kommunale Strukturen Bedingungen für eine gelingende Integration und gleichberechtigte und diskriminierungsfreie gesellschaftliche Teilhabe von Zugewanderten schaffen.

Mehr Informationen


Ansprechpartner*innen

Sprache, Arbeit, Ausbildung und Studium

Gesundheit

Zentrale


Weitere Angebote zum Thema Teilhabe