Inhalt

Asyl, Migration und Integration

Letzte Meldung

18.01.2022: Online-Veranstaltung zu den Themen Einwanderung und Asyl

Kreis Segeberg. Eine Online-Veranstaltung mit dem Titel "Politikwechsel oder nur Korrekturen? – Einwanderung und Asyl im Koalitionsvertrag der Ampel-Regierung" findet am Dienstag, 25. Januar, von 10 bis 12 Uhr via Zoom statt.

Zum Inhalt: Die Ampel-Koalition ist mit großen Ankündigungen gestartet: Deutschland soll demnach ein echtes Einwanderungsland werden und das Aufenthaltsrecht soll grundsätzlich modernisiert werden. Die Veranstaltung will unter anderem beleuchten, was im Koalitionsvertrag zum Thema Migration festgehalten ist, was bei der Visum-Vergabe und bei Asylverfahren geplant ist, wie humanitäre Lösungen für Geduldete aussehen und wie es bei den Themen Integration und Einbürgerung weitergeht.

Eine Anmeldung ist notwendig bei Wiebke Wilken vom Büro für Chancengleichheit und Vielfalt des Kreises. Nach der Anmeldung werden die Zugangsdaten verschickt.

Wiebke Wilken

Kreis Segeberg
Büro für Chancengleichheit und Vielfalt
Geschäftsführung des Forums für Migration, Chancengleichheit und Vielfalt

Hamburger Straße 30
23795 Bad Segeberg

17.09.2021: Interkulturelle Woche startet am 26. September

Kreis Segeberg. Deutschlandweit findet in diesem Jahr wieder die "Interkulturelle Woche" statt. Unter dem Motto "Im Kopf auch mal die Richtung ändern. #offengeht" beteiligt sich auch der Kreis Segeberg erneut an der Aktion. Unter Schirmherrschaft von Landrat Jan Peter Schröder findet von Sonntag, 26. September, bis Sonntag, 3. Oktober, die nunmehr 8. Interkulturelle Woche im Kreisgebiet statt. Zu allen Veranstaltungen ist jede*r willkommen – unabhängig von Alter, Hautfarbe, Herkunft und Glaube.

Die Interkulturelle Woche ist eine Initiative des Forums für Migration, Chancengleichheit und Vielfalt des Kreises Segeberg und wird darüber hinaus von zahlreichen Kooperationspartner*innen unterstützt. "Wir haben in diesem Jahr versucht, die Interkulturelle Woche kreisweit aufzustellen und nicht nur auf Bad Segeberg zu beschränken", erläutert Kreis-Migrationsbeauftragte Wiebke Wilken. Die Bemühungen hätten in den Orten Henstedt-Ulzburg und Kisdorf tolle Ergebnisse erzielt. "Zudem stellen wir in diesem Jahr mit insgesamt 18 Veranstaltungen einen neuen Rekord auf." In Vorjahren waren es zwischen sieben und 17 Veranstaltungen.

Unterschiedliche Programmpunkte sollen für ein friedliches Miteinander sowie die Stärkung des Verständnisses der Kulturen untereinander werben. "Menschen mit Migrationshintergrund sollen auf diese Weise noch besser in das Leben hier integriert werden", sagt Wilken. Zusammen mit den weiteren Organisator*innen möchte sie auf die Situation von Migrant*innen und Flüchtlingen aufmerksam machen, sensibilisieren und informieren. "Zudem ist Raum für Begegnung und Interesse für- und aneinander durch die Pandemie umso wichtiger geworden."

Den Auftakt macht am Sonntag, 26. September, von 10 bis 13 Uhr ein interkulturelles, aktionsreiches Familienfest im Familienzentrum Spurensucher in Bad Segeberg (An der Trave 1). Es dürfen Picknick und Picknickdecke mitgebracht werden. Anmeldung und Information bei Helena Nickel unter Telefon 04551 85 64 707 oder per Mail an Helena.Nickel@badsegeberg.de.

Auf dem weiteren Programm stehen unter anderem Lesungen, Filmvorführungen, Telefonsprechstunden und Radiosendungen. Ein Auszug:

  • Dienstag, 28. September, 19 Uhr, Versöhnerkirche in Bad Segeberg: Filmabend mit Gesprächsrunde "Wie erzieht ihr eure Kinder?" "Babys" ist ein Dokumentarfilm, der vier Säuglinge aus verschiedenen Regionen der Erde in ihrem ersten Lebensjahr begleitet. Welche Unterschiede gibt es bei den Themen Schlafen, Stillen, Tragen, Ernährung? Was ist anderen Menschen wichtig bei der Erziehung ihres Kindes? Veranstalter*innen: Evangelisches Bildungswerk des Kirchenkreises Plön-Segeberg und der Kreis Segeberg. Anmeldung per Mail an veranstaltungenfb3@segeberg.de.
  • Mittwoch, 29. September, 17 Uhr, Bürgerhaus in Henstedt-Ulzburg: "Essen und Tanzen in verschiedenen Kulturen": Gemeinsam werden unterschiedliche Gerichte verköstigt. Es wird getanzt und Frauen und Männer tragen dabei ihre traditionelle Kleidung. Veranstalter*innen: das DRK-Familienzentrum Henstedt-Ulzburg, die Gemeinde Henstedt-Ulzburg und die Integrationsstelle des Amtes Kisdorf. Eine telefonische Anmeldung ist möglich unter 04193 963 348 oder 0175 190 995 4 sowie per Mail an wenzel.waschischeck@h-u.de.
  • Freitag, 1. Oktober, 15 bis 19 Uhr, Jugendzentrum (JUZ) Tonne in Henstedt-Ulzburg: Interkulturelle Kochaktion für Kinder und Jugendliche ab acht Jahren mit Kochmobil. Veranstalter*innen: IN VIA Hamburg sowie die Offene Kinder- und Jugendarbeit Henstedt-Ulzburg. Anmeldung bis Donnerstag, 30. September, im JUZ Tonne unter Telefon 04193 76 27 04.
  • Samstag, 2. Oktober, 15 bis 18 Uhr, Südstadtpark Bad Segeberg: Familientag im Südstadtpark mit Spiel und Spaß für Kinder sowie Zeit und Platz für ein selbstmitgebrachtes Picknick der Erwachsenen. Veranstalter*innen: Forum für Migration, Chancengleichheit und Vielfalt, Haus für Kinder, Franz-Claudius-Schule, Theodor-Storm-Schule, Initiative "Segeberg bleibt bunt" und das Quartiersmanagement Südstadt.

Das ausführliche Programm finden Sie hier: 

Zudem liegt der Flyer unter anderem in den Rathäusern der beteiligten Kommunen, der Volkshochschule, der Touristeninformation und natürlich im Kreishaus aus.

Die Veranstaltung findet unter Berücksichtigung der aktuellen Corona-Hygienevorgaben statt. Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist nur für geimpfte, genesene und negativ getestete Personen gestattet. Ein Nachweis muss auf Verlangen vorgezeigt werden.

Mehr

Ausländer- und Asylangelegenheiten

Die Ausländerbehörde ist an der Steuerung des Zuzugs von Ausländer*innen nach Deutschland beteiligt. Dazu gehören die Regelung des Aufenthalts von Ausländer*innen in Deutschland und gegebenenfalls die Beendigung des Aufenthalts von Ausländer*innen.

Was machen wir für Sie?

Zum Fachdienst Ausländer- und Asylangelegenheiten gehören

  • die Ausländerbehörde,
  • die Einbürgerungsbehörde und
  • die Standesamtsaufsicht.

Die Ausländerbehörde ist beteiligt an der Steuerung des Zuzugs von Ausländer*innen nach Deutschland, der Regelung des Aufenthalts von Ausländer*innen in Deutschland und gegebenenfalls der Beendigung des Aufenthalts von Ausländer*innen.

Für die persönliche Vorsprache ist es erforderlich, zuvor einen Vorsprachetermin mit den jeweiligen Sachbearbeiter*innen zu vereinbaren.Die Ausländerbehörde ist weiterhin beteiligt an der Regelung des Aufenthalts von Asylsuchenden während des Asylverfahrens sowie des Verbleibs oder der Ausreise von Asylsuchenden an Abschluss des Asylverfahrens.

Die Einbürgerungsbehörde ist zuständig für die Einbürgerung von interessierten ausländischen Staatsangehörigen. Außerdem können hier grundsätzliche Fragen zum Staatsangehörigkeitsrecht geklärt werden.

Die Standesamtsaufsicht ist die Aussichtsbehörde über die örtlichen Standesämter. Außerdem können hier grundsätzliche Fragen zum Personenstandsrecht geklärt werden.

Der Fachdienst Ausländer- und Asylangelegenheiten ist am Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag in der Zeit von 8:30 Uhr bis 12:00 Uhr sowie am Dienstag und Donnerstag in der Zeit von 14:00 bis 16:00 Uhr geöffnet.

Mittwochs ist der Fachdienst für den Publikumsverkehr geschlossen.

Corona: Einschränkungen und Regeln

Aufgrund der aktuellen Situation und als Vorsichtsmaßnahme finden keine offenen Sprechzeiten statt!

Alle Verlängerungen von Ausweisen aus dem Asylbereich (Duldungen und Gestattungen) erfolgen zur Zeit nur schriftlich.

Der Fachdienst bemüht sich die verlängerten Ausweise schnellstmöglich zurückzusenden.

Alle anfallenden Anträge werden schriftlich bearbeitet. Neue Anträge werden fristwahrend per Post entgegengenommen. In manchen Fällen können vorläufige Bescheinigungen ausgestellt werden.

Die Fälle, die eine persönliche Anwesenheit erfordern, sollen durch eine sukzessive Wiederaufnahme von Publikumsterminen erledigt werden. Da dies unter sicheren Umständen für Publikum und Mitarbeitende erfolgen muss, müssen wir vorerst die Zahl der Termine stark begrenzen.

Wir bitten um Verständnis und Geduld bis der reguläre Kundenbetrieb wieder aufgenommen werden kann.

Aufgrund der rechtlichen Gesamtlage und der Einschränkung der Reisefreiheit entstehen in der Regel keine Nachteile. 

Im Fall eines persönlichen Termins bitten wir eine Schutzmaske mitzubringen zu tragen. 

Nach Möglichkeit sollten anfallende Gebühren mit der Girokarte (EC Cash) gezahlt werden.

Informationen zum Brexit

Informationen für britische Staatsbürger*innen und deren Familienangehörige zum Aufenthaltsrecht nach dem Austrittsabkommen finden Sie unter folgenden Links:

Wichtige Dokumente und Formulare

Ansprechpartner*innen

Leitung


Anmeldung und Leitungstresen


Asyl-Bereich

A - BAK

BAL - HAT

HAU - MK

ML - RAS

RAT - Z


Allgemeiner Bereich

A – AM

AN - CET

CEU - CN

CO - G

H - KES

KET – MOH

MOI - PO

PP - ST

SU – Z


Verpflichtungserklärungen für Besuch (Montag + Dienstag 8:30 - 11:00 Uhr)


EU-Angelegenheiten

A - B

C - El

EJ – FERN

FERO – JD

JE - LON

LOO – O

P – RAL

RAM - SX

SY - Z


Aufenthaltsbeendigung

A – J

K - Z

A - Z


Einbürgerung

A - H

I - M

N - Z


Aktenverwaltung

Migration und Integration

Migration und Integration sind eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe aller Menschen im Kreis Segeberg. Wir hoffen Ihnen und Ihrer Familie mit unserem Angebot das Ankommen und Leben im Kreis Segeberg zu erleichtern.

Integration im Kreis

Nicht nur bei uns, sondern überall auf der Welt verändert sich die Gesellschaft. Im Kreis leben derzeit etwa 278.000 Einwohnerinnen und Einwohner. Rund 5,3 Prozent von ihnen haben ausländische Wurzeln – Tendenz steigend. Hinzu kommen 9 Prozent Menschen mit Migrationshintergrund (Zensus 2011).

Integration geht uns alle an. Wir alle, ob selbst eingewandert oder nicht, sind verantwortlich für die Gestaltung unseres Zusammenlebens. Wir als Kreisverwaltung wünschen uns, dass auch Zugewanderte sich bei uns wohl und zuhause fühlen, denn dies ist eine Grundbedingung dafür, sich und seine Fähigkeiten in die Gemeinschaft einzubringen.

Newsletter-Archiv

Newsletter-Archiv

Wichtige Dokumente und Formulare

Ansprechpartner*innen

"Integreat"-App hilft

Mit Integreat haben Sie alle Informationen in einer App. In Ihrer Muttersprache stehen Ihnen aktuelle Tipps, Angebote und Kontaktdaten von lokalen Behörden, Organisationen und Initiativen zur Verfügung. Außerdem können Sie Ausbildungsplätze und Praktika finden. Die App funktioniert auch offline ohne mobiles Internet.

Praktisch ist auch die Webseite der App, falls Sie die App nicht herunterladen möchten.

Zur Webversion


Büro für Chancengleichheit und Vielfalt

Für Chancengerechtigkeit und gegen Diskriminierung: Das Team des Büros für Chancengleichheit und Vielfalt im Kreis Segeberg setzt sich für gleiche Zugangs- und Lebenschancen für alle Bürger*innen in allen gesellschaftlich, politisch und wirtschaftlich relevanten Bereichen ein.

Mehr