Inhalt

Büro für Chancengleichheit und Vielfalt

Letzte Meldung

26.01.2023: Sprachmittler*innen für 25 Sprachen gesucht

Kreis Segeberg. Der Kreis Segeberg sucht Sprachmittler*innen, die dabei helfen, die Kommunikation mit Menschen mit Migrationshintergrund zu erleichtern. Unterstützung wird unter anderem bei der Ankunft in den Kommunen, bei Arzt- und Ärztinnenbesuchen, beim Ausfüllen behördlicher Anträge sowie bei der Übersetzung allgemeiner Informationen benötigt.

Die Sprachmittler*innen schließen einen Vertrag mit dem Kreis Segeberg ab und sind als Honorarkräfte tätig. Dabei handelt es sich um eine selbstständige Tätigkeit, die auch nebenberuflich ausgeübt werden kann. Die Aufträge werden nach Bedarf erteilt. Die Sprachmittler*innen erhalten eine Vergütung in Höhe von 10 Euro je angefangener Viertelstunde, also 40 Euro pro Stunde für Übersetzungszeiten, 5 Euro je angefangene Viertelstunde, also 20 Euro pro Stunde, für Fahrt- und Wartezeiten. Die Fahrtzeit kann separat abgerechnet werden. Während der Arbeitszeit sind die Sprachmittler*innen über den Kreis versichert.

Gesuchte Sprachen:

  • Albanisch
  • Amharisch (Äthiopien)
  • Arabisch
  • Armenisch
  • Bulgarisch
  • Dari
  • Englisch
  • Farsi
  • Französisch
  • Georgisch
  • Griechisch
  • Hindi (Indien)
  • Italienisch                     
  • Kurdisch (kurmanci, sorani, badini)
  • Mazedonisch
  • Paschtu
  • Polnisch
  • Rumänisch
  • Serbisch
  • Somali
  • Spanisch
  • Tigrinya
  • Türkisch
  • Ungarisch
  • Urdu (Pakistan)

Interessierte werden gebeten, sich zeitnah bei Frau Lorenz zu melden:

Frau Lorenz

Grundsatz- und Koordinierungsangel. Soziales und Integration

Hamburger Straße 30
23795 Bad Segeberg

05.01.2023: Einladung zur Sitzung des Forums für Migration, Chancengleichheit und Vielfalt des Kreises Segeberg

Das Forum für Migration, Chancengleichheit und Vielfalt des Kreises Segeberg lädt Sie zur nächsten Online-Sitzung am 08.02.2023 um 18 Uhr ein.

Alle Menschen können mitmachen, die im Kreis Segeberg wohnen oder bei einer Institution im Kreis Segeberg arbeiten, die im Bereich Migration tätig ist. Die Einladung kann auch weiter gegeben werden. Gäste sind immer herzlich willkommen.

Folgende Tagesordnungspunkte sind vorgesehen:

  1. Begrüßung
  2. Vorstellung der Kandidat*innen für die Vorstandswahl
  3. Vorstandswahl
  4. Verschiedenes

Um Anmeldung wird gebeten bei Frau Chen per Mail.

Wir freuen uns sehr auf die gemeinsame Sitzung mit Ihnen!

Nach Ihrer Anmeldung per E-Mail bekommen Sie rechtzeitig im Vorwege die Zugangsdaten für die Online-Konferenz.

Herzliche Grüße, ganz besonders im Namen des alten Vorstands!

Im Auftrage Wiebke Wilken

29.11.2022: Tag der Menschen mit Behinderung - Aktionen am 3. Dezember

Kreis Segeberg. Jutta Altenhöner, Kreisbeauftragte für Menschen mit Beeinträchtigung, lädt anlässlich des Internationalen Tags der Menschen mit Behinderung für Samstag, 3. Dezember, von 13.30 bis 16.30 Uhr zu einem Aktionstag nach Henstedt-Ulzburg ein.

Der Schwerpunkt der Veranstaltung liegt auf dem Projekt MoBaKa (Mobilitäts- und Barriere-Kataster). Dieses Projekt soll dabei helfen, Menschen aufzuzeigen, wo es in der Gemeinde Barrierefreiheit gibt und wo noch nachgebessert werden kann beziehungsweise muss. Um 14 Uhr enthüllt Landrat Jan Peter Schröder gemeinsam mit Bürgermeisterin Ulrike Schmidt ein Großplakat für die Aktion „MoBaKa“. 

Ausrichterinnen sind dieses Jahr die beiden Beauftragten für Menschen mit Behinderung der Gemeinde Henstedt-Ulzburg, Britta Brünn und Uta Herrnring-Vollmer. Im City-Center Ulzburg (CCU) und auf dem Ulzburger Marktplatz möchten sie zusammen mit den drei Kreisbeauftragten Jutta Altenhöner, Uwe Harm und Dr. Volker Holthaus sowie den Beiräten Inklusion aus Bad Bramstedt, Bad Segeberg, Henstedt-Ulzburg und Kaltenkirchen auf diesen Tag aufmerksam machen. Es gibt ein buntes Rahmenprogramm mit Musik, Zauberer, Essen und weiterer (Kinder-)Unterhaltung. Zudem verteilen die Beauftragten und Beiratsmitglieder Äpfel.

Mehr

Wichtige Informationen und Services

Kein Mensch passt in eine Schublade!

Für Chancengerechtigkeit und gegen Diskriminierung: Das Team des Büros für Chancengleichheit und Vielfalt im Kreis Segeberg setzt sich für gleiche Zugangs- und Lebenschancen für alle Bürger*innen in allen gesellschaftlich, politisch und wirtschaftlich relevanten Bereichen ein.

Wir sind Inklusion! Gemeint ist damit, dass Inklusion eine Gesellschaft beschreibt, in der jeder Mensch akzeptiert wird und gleichberechtigt und selbstbestimmt an dieser teilhaben kann.

Geschlecht, Alter, Herkunft, Religionszugehörigkeit, Bildung, eventuelle Behinderungen oder individuelle Einschränkungen spielen keine Rolle.

Wichtigste Themen

Unsere wichtigsten Themenfelder sind:

  • Integration von Geflüchteten und Menschen mit Migrationshintergrund insbesondere Projekte zur politischen Teilhabe und zur interkulturellen Öffnung der Kreisverwaltung,
  • Demografische Entwicklung und die gesellschaftliche Teilhabe aller Menschen im Kreis sowie
  • Förderung der politischen Teilhabe von Menschen mit Behinderung.

Bildung und Teilhabe für Kinder aus finanziell schwachen Familien

Wichtige Dokumente und Formulare

alle 37 Dokumente anzeigen

Ansprechpartner*innen

Veranstaltungen

Momentan gibt es keine aktuellen Veranstaltungen.