Hilfsnavigation

Metropolregion Hamburg
Seite mit dem Google-Übersetzungsservice übersetzen
Wappen Kreis Segeberg
 
Haus B Kreisverwaltung

Projekt "Kreis Segeberg 2030"

Das Projekt „Kreis Segeberg 2030" ist Bestandteil im Leitprojekt der Metropolregion Hamburg (MRH) zur Daseinsvorsorge und Demografie. 

Als erste wesentliche Datengrundlage wurde dem Projekt eine Bevölkerungs- und Haushaltsprognose vorgeschaltet. Die Betrachtung der vom Kreis Segeberg gewählten fünf Infrastrukturbereiche
- Pflege und Senioren
- Menschen mit Behinderung
- Planen und Wohnen
- ÖPNV und Mobilität
- Gesundheit
erfolgte jeweils in Arbeitsgruppen, die sich aus unterschiedlichen Perspektiven mit den Folgewirkungen der demografischen Entwicklung im Kreis Segeberg auseinandergesetzt haben.

Das Vorgehen in den Arbeitsgruppen war grundsätzlich so organisiert, dass nach der Analyse zu den aktuellen und zukünftigen Herausforderungen eine Bewertung erfolgte. Es schloss sich eine Zieldiskussion und die Strategie- und Maßnahmenphase an. Hier wurden schwerpunktmäßig Gestaltungsoptionen gesucht und deren Überführung in konkrete Projekte entwickelt, die als Handlungsempfehlungen ein wesentliches Ergebnis des Prozesses im Kreis Segeberg bilden. In insgesamt 53 Sitzungen mit 559 TeilnehmerInnen wurden letztlich über 50 Projektideen entwickelt.

Nach dem Projektende folgt nun der Übergang in den normalen Arbeitsalltag. Die Projektbeteiligten wollen auf unterschiedlicher Art und Weise ihre Arbeit fortsetzen, um bereits beschlossene Maßnahmen weiter zu begleiten und in die Umsetzung zusätzlicher Projektideen einsteigen zu können.

Die zu den Themenbereichen "Seniorengerechter Wohnraum" und "Hausärztliche Versorgung" erstellten Broschüren sowie der Abschlussbericht können in den nachfolgenden Dateien eingesehen werden. 

Broschüre "Seniorengerechter Wohnraum" im Kreis Segeberg »
(PDF 6,8 MB)

Perspektiven der "Hausärztlichen Versorgung" im Kreis Segeberg »
(PDF 3,8 MB)

Abschlussbericht Demografie-Projekt "Kreis Segeberg 2030" »
(PDF 5,7 MB)