Hilfsnavigation

Metropolregion Hamburg
Seite mit dem Google-Übersetzungsservice übersetzen
Wappen Kreis Segeberg
 
Haus B Kreisverwaltung

Kreis nimmt seine Gemeinschaftsunterkunft Warder zur Unterbringung von Flüchtlingen ab 26. April in Betrieb

Der Kreis nimmt seine Gemeinschaftsunterkunft Warder zur Unterbringung von Flüchtlingen ab dem 26.04.2016 in Betrieb und weist dort erste Flüchtlinge zu.

Landrat Schröder sagt: „Ich freue mich, dass wir nach der erforderlichen Vorlaufzeit nun ab morgen mit der Belegung der Gemeinschaftsunterkunft Warder beginnen können.“

Die erste Zuweisung in die Gemeinschaftsunterkunft Warder wird am 26.04.2016 mit zunächst sieben Personen (alle aus Afghanistan), am 27.04.2016 mit zehn 10 Personen (alle aus dem Irak), erfolgen. Am 29.04.2016 soll in der Gemeinschaftsunterkunft Warder eine Frau (Rollstuhlfahrerin) mit ihrer Tochter und ihrem Sohn (alle aus dem Irak) aufgenommen werden. Wann danach die weiteren Zuweisungen erfolgen, steht zurzeit noch nicht fest.

Landrat Schröder ergänzt: „Die Unterbringung und Betreuung der Flüchtlinge wird durch das Deutsche Rote Kreuz und den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern sichergestellt und ist damit in sehr guten Händen!“