Hilfsnavigation

Metropolregion Hamburg
Seite mit dem Google-Übersetzungsservice übersetzen
Wappen Kreis Segeberg
 
Haus B Kreisverwaltung

Ankündigung der Schließung des Zerlegebetriebes der Firma Tönnies in Bad Bramstedt

Die Firma Tönnies hat in den vergangenen Tagen presseöffentlich angekündigt, ihren Zerlegebetrieb in Bad Bramstedt schließen zu wollen.

In diesem Zusammenhang möchte der Kreis Segeberg auf folgende Sachlage hinweisen, um dem falsch vermittelten Eindruck von einseitigen behördlichen Verfahrensverzögerungen entgegenzutreten:

Richtig ist, dass die Firma Tönnies bei der unteren Bauaufsichtsbehörde des Kreises Segeberg zwei Bauanträge gestellt hat, die sich zurzeit noch im Prüfungsverfahren befinden.

In einem der Baugenehmigungsverfahren ist die Firma im Rahmen ihrer Mitwirkungspflicht aufgefordert worden, erforderliche Unterlagen und Nachweise ergänzend zu erbringen, darunter insbesondere ein Brandschutzkonzept sowie ein Schallschutznachweis, da hier bei dem beantragten Vorhaben auch Belange des (Schall-)Immissionsschutzes mit Blick auf die Nachbarbebauung zu berücksichtigen sind.

Diese Unterlagen und ergänzenden Nachweise sind bisher nicht vorgelegt worden, so dass eine abschließende bauaufsichtliche Entscheidung zum jetzigen Zeitpunkt bisher noch offen ist.

„Sofern jetzt die Firma Tönnies für sich entschieden hat, den Zerlegebetrieb am Standort Bad Bramstedt zu schließen, ist dies sicherlich bedauerlich, es bleibt jedoch festzustellen, dass dies allein eine unternehmerische Entscheidung ist“, stellt Landrat Schröder klar.