Hilfsnavigation

Metropolregion Hamburg
Seite mit dem Google-Übersetzungsservice übersetzen
Wappen Kreis Segeberg
 
Haus B Kreisverwaltung

Fahrradaktion im September - Kreis Segeberg radelt um die Wette

Drei Wochen lang werden bei der Aktion Stadtradeln im bundesweiten Wettbewerb Fahrradkilometer gesammelt. Alle können mitmachen und attraktive Preise gewinnen.

Vom 6. bis zum 26. September 2015 hat sich der Kreis Segeberg mit den Städ-ten Bad Bramstedt, Bad Segeberg und der Gemeinde Henstedt-Ulzburg für die bundesweite Aktion Stadtradeln angemeldet. In diesem Zeitraum sollen so viele Fahrradkilometer wie möglich erfahren und online oder per App registriert werden. Teilnehmen können alle im Kreis Segeberg gemeldeten Bürgerinnen und Bürger. Auch der Kreistag, Gemeinde- und Stadtvertretungen, Schulklassen, Unternehmen und andere Institutionen können eigene Teams anmelden. Ziel ist, den Radverkehr zu fördern und auf die Vorteile des Radfahrens aufmerksam zu machen.

Im Rahmen der Aktion wird es in Kooperation mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) am 6. September verschiedene Auftaktveranstaltungen und Radtouren geben. Nach Abschluss des Aktionszeitraums werden Ende November die Radler, Teams und Kommunen bei einer feierlichen Veranstaltung im Kreishaus mit Preisen ausgezeichnet. Weitere Details zu den Terminen werden in einer Pressekonferenz am 24. August bekanntgegeben.

Teilnehmer, die im Aktionszeitraum ganz auf ihr Auto verzichten wollen, erhalten als sogenannte Stadtradel-Stars attraktive Prämien und zusätzliche Gewinnchancen. Interessenbekundungen können per Mail an klimaschutz@kreis-se.de abgegeben werden.

Unternehmen, die die Aktion durch Sachpreise unterstützen möchten, wenden sich bitte an das Büro des Landrats oder an die Bürgermeister von Bad Segeberg, Bad Bramstedt und Henstedt-Ulzburg.

Etwa ein Fünftel der klimaschädlichen Kohlendioxid-Emissionen in Deutschland entstehen im Verkehr: 161 Millionen Tonnen Kohlendioxid (CO2), davon werden allein 149 Mio. im Straßenverkehr emittiert. Im Kreis Segeberg liegt der Anteil sogar bei über einem Drittel der Emissionen. Bereits 7,5 Mio. Tonnen CO2 ließen sich vermeiden, wenn nur ca. 30 % der Kurzstrecken bis sechs Kilometer in den Innenstädten mit dem Fahrrad statt mit dem Auto gefahren würden. Landrat Jan Peter Schröder ruft gemeinsam mit den Bürgermeistern von Bad Bramstedt, Bad Segeberg und Henstedt-Ulzburg alle ParlamentarierInnen sowie BürgerInnen auf, beim STADTRADELN für den Klimaschutz mitzuradeln und ein deutliches Zeichen für mehr Radverkehr zu setzen.

Radelinteressierte können sich online anmelden unter Stadtradeln oder wenden sich an die Klimaschutzmanager Heiko Birnbaum und Krishan Gairola, Telefon: (04551) 951-522, klimaschutz@kreis-se.de. Weitere Infos zur Kampagne sind demnächst unter Klimaschutz zu finden.

Stadtradeln ist eine Kampagne des Klima-Bündnis e.V., einem Bündnis klimaschutzaktiver Kommunen aus ganz Europa. Der Kreis Segeberg ist Mitglied im Klima-Bündnis. Die Teilnahme der Kommunen an der Kampagne wird in Schles-wig-Holstein vom Land gefördert.