Hilfsnavigation

Metropolregion Hamburg
Seite mit dem Google-Übersetzungsservice übersetzen
Wappen Kreis Segeberg
 
Haus B Kreisverwaltung

Kreis Segeberg setzt Zeichen für Klimaschutz

Mit seinem Beitritt zum europäischen Klima-Bündnis hat sich der Kreis langfristige Klimaschutz-Ziele gesetzt und sich mit gleichgesinnten Orten aus ganz Europa vernetzt.

Im März hat der Kreistag es beschlossen, nun sind die offiziellen Urkunden unterzeichnet: Der Kreis Segeberg ist Mitglied im „Klima-Bündnis der europäischen Städte mit indigenen Völkern der Regenwälder e.V.“ und gehört damit zu den Vorreitern in Sachen Klimaschutz im europäischen Raum. Mit der Mitgliedschaft setzt sich der Kreis zum Ziel, seinen CO2-Ausstoß alle fünf Jahre um 10% zu reduzieren und den CO2-Ausstoß pro Kopf bis 2030 im Vergleich zum Basisjahr 1990 zu halbieren. Gleichzeitig werden Projekte zum Schutz des Regenwaldes unterstützt.

Das Bündnis sorgt durch Konferenzen und Seminare für den Austausch zwischen den Mitgliedskommunen und erleichtert es, Partner für die Um-setzung von Klimaschutz-Aktionen zu finden. Darüber hinaus werden Bau-steine für Kampagnen und Aktionen angeboten. „Das Klima-Bündnis bün-delt die Kompetenzen der Mitgliedskommunen, so dass Veränderungen angeschoben werden, die man alleine nicht hätte auslösen können“ meint Klimaschutzmanager Krishan Gairola. Ein gutes Beispiel sei die Klima-Bündnis-Aktion Stadtradeln, zu der sich der Kreis gemeinsam mit Bad Bramstedt, Bad Segeberg und Henstedt-Ulzburg angemeldet hat. Details zur Aktion im September dieses Jahres wird Landrat Jan Peter Schröder in Kürze mitteilen.

Urkunde Klima-Bündnis

Mitgliederliste Klima-Bündnis