Hilfsnavigation

Metropolregion Hamburg
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Wappen Kreis Segeberg
 
Haus B Kreisverwaltung

Jugendarbeit / Jugendförderung – Was ist das?

Die Jugendarbeit ist ein Feld der Jugendhilfe, auf dem Angebote und Einrichtungen geschaffen werden, die der Entwicklung junger Menschen förderlich sind, die an ihre Interessen anknüpfen, sie zur Selbstbestimmung befähigen und zur gesellschaftlichen Mitbestimmung anregen.

Es gibt mitgliedsgebundene (Vereine, Verbände) und offene Formen (Jugendzentren) der Jugendarbeit. Zu den Schwerpunkten gehören auch Kinder- und Jugenderholung (Jugendferienwerk), internationale Jugendaustausche/-begegnungen und Jugendberatung.

Die Kinder- und Jugendförderung ist zuständig für die Unterstützung der haupt- und ehrenamtlich geleisteten Jugendarbeit im Kreis Segeberg. Der Kreis wird hierbei unterstützt durch den Kreisjugendring Segeberg e.V.

An wen kann man sich wenden?

An alle Vereine und Verbände, die Jugendarbeit betreiben / Jugendabteilungen haben, wie z.B. Sportvereine, Feuerwehren, Rotkreuz oder auch Kirchen, Gewerkschaften und örtliche Jugendzentren in kommunaler oder freier Trägerschaft.

Außerdem dem Jugendamt selbst können auch der Kreisjugendring Segeberg e.V., der Kreissportverband Segeberg e.V. und der Verein für Jugend- und Kulturarbeit im Kreis Segeberg e.V. weiterhelfen.

Welche Kosten fallen an?

Die Anbieter können fortlaufend Mitgliedsbeiträge oder für einzelne Projekte und Maßnahmen Teilnahmebeiträge erheben. Dieses ist individuell geregelt und bei den Trägern zu erfragen.

Welche Rechtsgrundlagen sind maßgeblich?

Welche Antrags- und Fördermöglichkeiten gibt es konkret?

Förderung der Jugendarbeit (gemäß Richtlinie des Kreises)

  • Ferien- und Freizeitmaßnahmen (§ 19 JuFöG)
  • Internationale Jugendarbeit (§ 13 JuFöG)
  • Integrative Maßnahmen mit besonderen pädagogischen
  • Maßnahmen mit präventiven Schwerpunkten
  • Jugendbildungsmaßnahmen (Politische, Ökologische, Kulturelle oder Gesundheitliche Jugendbildung)

Juleica (gemäß Richtlinien des Kreises --> Antragsformular)

  • Aus- und Fortbildung von Jugendgruppenleitern/-innen
  • Entschädigungen für ehrenamtlich tätige Juleica-Inhaber/-innen

Freistellung und Erstattung von Verdienstausfall für ehrenamtlich Tätige (Juleica) in der Jugendarbeit (gemäß Richtlinie des Landes)

Jugendferienwerk (gemäß Richtlinie des Landes) für finanziell leistungsschwache Familie, d.h.

Anerkennung von freien Trägern der Jugendhilfe nach § 75 SGB VIII (gemäß Richtlinie des Landes und Aktualisierung)

Wo gibt es weiterführende Informationen?

Auf den Internetseiten des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Wissenschaft und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein (MSGWG).