Hilfsnavigation

Metropolregion Hamburg
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Wappen Kreis Segeberg
 
Haus B Kreisverwaltung

Quelle: Redaktion Stadt Kiel (115-Service)

Grundstückseigentümer können als Nachweis der für den Garten verbrauchten Wassermenge eine zusätzliche Wasseruhr installieren, wenn der Verbrauch des Gartensprengwassers 12 m³ jährlich übersteigt. Der Einbau ist dem Tiefbauamt, Abt. Stadtentwässerung telefonisch oder schriftlich zu melden.

Bei der Gartenwasseruhr wird nur der Verbrauch von dem Hauptzähler abgezogen, Hauptwasserzähler minus Gartenwasserzähler. Für das, was dann noch bei der Hauptwasseruhr übrig bleibt, zahlt man Abwasser. Sie müssen einen geeichten Wasserzähler kaufen, installieren und das Tiefbauamt in einer formlosen Mitteilung unterrichten. Ein Außendienstmitarbeiter besichtigt die Wasseruhr und von da ab wird der Gartenverbrauch gesondert berechnet. Wir empfehlen Ihnen, vor dem Kauf eines Wasserzählers mit den Fachleuten des Tiefbauamtes zu sprechen.