Hilfsnavigation

Metropolregion Hamburg
Seite mit dem Google-Übersetzungsservice übersetzen
Wappen Kreis Segeberg
 
Haus B Kreisverwaltung

Jugendaufbauwerke

 
Jugendaufbauwerke sind Einrichtungen der beruflichen Bildung für junge Menschen. Sie bieten jungen Menschen unter 25 Qualifizierungschancen in berufsvorbereitenden Maßnahmen des Landes bzw. des Bundes und modernen außerbetrieblichen Ausbildungsangeboten.

Im Kreis Segeberg gibt es ein Jugendaufbauwerk. Die Trägerschaft für das Jugendaufbauwerk (JAW) in Norderstedt ist vom Kreis Segeberg auf die Stadt Norderstedt übertragen worden. Am 12. Januar 2007 fand hierzu im JAW in Norderstedt die offizielle Vetragsunerzeichnung durch den Oberbürgermeister der Stadt Norderstedt, Herrn Hans-Joachim Grote, sowie den ersten stellvertretenden Landrat des Kreises Segeberg, Herrn Hans-Peter Sager, statt.

"Der Kreis Segeberg und die Stadt Norderstadt haben sich durch Übertragung der Trägerschaft für das Jugendaufbauwerk auf die Stadt Norderstedt durch öffentlich-rechtlichen Vertrag geeinigt."

Vertrag Kreis Segeberg und Stadt Norderstedt [PDF: 24 KB]




"Der Kreis Segeberg und die Stadt Norderstedt haben mit öffentlich-rechtlichem Vertrag vom 12. Januar 2007 die Trägerschaft für das Jugendaufbauwerk auf die Stadt Norderstedt übertragen. Die Stadt Norderstedt hat zur Durchführung der Aufgaben nach dem Gesetz über das Jugendaufbauwerk (JAufbWG) die Trägergesellschaft für das Jugendaufbauwerk gegründet. Der Kreis Segeberg stimmt durch öffentlich-rechtlichem Vertrag der Übertragung der Trägerschaft für das Jugendaufbauwerk auf die Stadt Norderstedt in Gestalt einer Betriebsübernahme durch die Trägergesellschaft zu."

Vertrag Kreis Segeberg und Trägergesellschaft [PDF: 30 KB]