Hilfsnavigation

Metropolregion Hamburg
Seite mit dem Google-Übersetzungsservice übersetzen
Wappen Kreis Segeberg
 
Haus B Kreisverwaltung

Weg zum *Traumhaus*

 
Ein Haus zu bauen, ist der Traum vieler Menschen. Bevor ein solcher Traum verwirklicht werden kann, sind eine Reihe von Hürden zu überwinden, angefangen mit der Wahl eines geeigneten Baugrundstückes, über die Gebäudeplanung bis hin zur Baugenehmigung.

Die Erteilung einer Baugenehmigung ist Aufgabe der Bauaufsicht. Unter welchen Voraussetzungen eine Baugenehmigung erteilt wird, regelt eine Vielzahl von Rechtsvorschriften.

Gesetze und Vorschriften, die zur Beurteilung eines Bauvorhabens herangezogen werden, dienen dem Schutz der Allgemeingüter, wie Natur und Landschaft, der Abwehr von Gefahren z.B. durch den vorbeugenden Brandschutz als auch dem Schutz des Individualrechtes jedes einzelnen Bürgers u.a. durch nachbarschützende Vorschriften und die Nachbarrechtsgesetze, sowie der Koordination dieser unterschiedlichen Interessen.

Die Auswirkung der Rechtsvorschriften auf das Baugenehmigungsverfahren sind wegen der Komplexität der einzelnen Vorschriften für viele Bauwillige nicht mehr durchschaubar und erzeugen bei ihnen und anderen am Bau Beteiligten einen Informationsbedarf.

Damit der Traum vom eigenen Haus nicht zum Alptraum wird, haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, eine erhöhte Transparenz in die Genehmigungstätigkeit zu bringen, Informationsdefizite zu kompensieren und Plausibilität im Zusammenspiel von gesetzlichen Forderungen und den daraus resultierenden Entscheidungen zu schaffen.

Auf den folgenden Seiten finden sie Informationen zu den Aufgaben und Zuständigkeiten der Bauaufsicht im Rahmen der Produktgruppe 7 "Umwelt, Planen, Bauen", anderer am Genehmigungsverfahren beteiligter Fachbehörden, Rechtsgrundlagen, Begriffsdefinitionen und Erläuterungen zum Verfahrensablauf einer Baugenehmigung.

Wir zeigen Ihnen auf, ob ein Bauvorhaben genehmigungspflichtig ist oder ohne Baugenehmigung errichtet werden darf, was vor Bauantragsstellung zu beachten ist, welches Bauantragsverfahren für die Baumaßnahme erforderlich ist, in Abhängigkeit des Ihnen zur Seite stehenden Entwurfsverfassers und was man unter vollständigen Bauvorlagen versteht.

Sollten Sie darüber hinaus noch Fragen haben oder uns Anregungen mitteilen wollen, stehen wir Ihnen jederzeit über e-mail aber auch telefonisch und persönlich während unserer Sprechzeiten zur Verfügung.



Die Bauaufsicht des Kreises Segeberg