Hilfsnavigation

Metropolregion Hamburg
Seite mit dem Google-Übersetzungsservice übersetzen
Wappen Kreis Segeberg
 
Haus B Kreisverwaltung
Kanuwanderweg Karte Adressen und Links


Tourenvorschläge

1. Angebot Naturerleben
Erfahrene Kleingruppen fahren von Warderbrück bis Schackendorf ( Rastplatz, Schwenkgrill) und weiter über Herrenmühle (18 km) bis Nütschau (31 km), größere Gruppen fahren besser von Oldesloe Finanzamt bis Hamberge, Umtragen am Wehr unterhalb von Oldesloe (18 km).
2. Tour der Ruhe und Entspannung
Da die Strecke zwischen Wardersee und Mittlerer Trave, d.h. oberhalb von Sühlen, Besonderheiten der Natur aufweist, ist sie empfindlich gegenüber Störungen durch Lärm oder größere Gruppen. Sie ist natürlich besonders geeignet für den naturerfahrenen Kanuten, der durch die Kanutour Ruhe und Entspannung vom Alltagsstress sucht. Als Einstieg mit Parkplatz geeignet: Warderbrück, Ausstiegsmöglichkeit z.B. Herrenmühle mit kleinem Parkplatz (18 km).
3. Angebot Sport
Von Bad Oldesloe über Hamberge bis Lübeck fahren Sie ca. 30 km leicht geschwungene Strecken, auch gut für den sportlichen Krafteinsatz. Umtragen in Bad Oldesloe.

Baeume haengen über die Trave

Trave mit Uferbäumen




4. Angebot Altstadt und CafèKleine Tour für größere Gruppen vom Exer Bad Oldesloe traveaufwärts bis Nütschau, zurück nach Oldesloe, Ausstieg am Exer und zu Fuß Richtung Marktplatz in der Altstadt mit Cafès oder Eis in der Fußgängerzone. Geeignet auch für Klassenausflug oder Kindergeburtstag.
5. Angebot Naturerleben und gut Essen
Tourbeginn Bad Oldesloe Exer, mit Umtragen am Ende von Stadtarm und am Wehr unterhalb von Oldesloe. Alternativ Beginn der Tour am Finanzamt und dann bis Reinfeld zum Ausstieg Kalkgraben mit Restaurant (ca. 9 km).



Weite Sicht über die Trave

Wardersee bis Bad Segeberg
Wechsel von offener Weidelandschaft und bewaldeten Hängen. Ökologisch empfindlich: Vögel und Kleintiere im Wasser, Flutender Hahnenfuß. Häufig zu geringe Wasserstände zum Kanufahren! Nur für geübte Kanuten geeignet, einziger Rastplatz in Schackendorf.

Travebogen

Segeberg bis Nütschau
Flussabschnitt mit mehreren Stau-/Wehranlagen. Empfindliche Vogelwelt brütet am Ufer und in den Wiesen. Wechsel von Gehölz-/Röhrichtbereichen. Nur für geübte Kanuten geeignet, mehrmaliges Umtragen nötig, z. T. niedriger Wasserstand und große Steine im Bachbett. Keine Rastplätze vorhanden, Aussteigen gefährdet die Vogelwelt!
Travelandschaft

Nütschau-Oldesloe-Hamberge
Im Bereich von Bad Oldesloe und unterhalb zwei Wehr-/Stauanlagen.Vogelwelt empfindlich. Abschnitt mit vielen Ein-/Ausstiegsstellen. Auch für ungeübte Kanuten und Gruppen geeignet. Rastmöglichkeitenin Bad Oldesloe, Zugang zur Altstadt mit Cafès und Restaurants.