Hilfsnavigation

Metropolregion Hamburg
Seite mit dem Google-Übersetzungsservice übersetzen
Wappen Kreis Segeberg
 
Haus B Kreisverwaltung
Touren Karte Adressen und Links


Die Trave zwischen Wardersee und Hamberge


Touren1
Zwischen dem Wardersee und Hamberge erstreckt sich das Travetal über 53 km. Die Strecke berührt sowohl Städte als auch Naturschutzgebiete. Sie haben die Möglichkeit den Eisvogel zu beobachten oder auch die Altstadt von Bad Segeberg und Bad Oldesloe zu besuchen.

So besteht z.B. abseits der Trave die Möglichkeit, die Karl-May-Festspiele oder der Kalkberghöhle in Bad Segeberg zu besuchen, durch die Innenstadt von Bad Oldesloe zu flanieren oder vom Kanu auf das Fahrrad umzusteigen, um die reizvolle Landschaft des Holsteinischen Hügellandes per Rad zu erkunden.
Nicht jeder Abschnitt ist für Jedermann geeignet. Sie sollten daher Ihre Tour so planen, dass Ihre Erwartungen erfüllt werden können. So können auch Kanuten und Natur nebeneinander auskommen. Routenvorschläge und weitere Hinweise finden Sie hier.


Touren2
Zwischen Wardersee und Nütschau ist die Trave nur für geübte und in der Natur erfahrene Kanuten geeignet. Hier finden Sie die Gebirgsstelze, Teichrose und Flutenden Hahnenfuß, müssen aber auch großen Steinen und Kiesbänken ausweichen und Sohlabstürze müssen umtragen werden.Die biologischen Besonderheiten machen den besonderen Reiz des Kanufahrens auf der Trave aus, Erklärungen zu wertvollen Pflanzen und Tieren finden Sie hier. Zwischen Nütschau und Hamberge können auch ungeübte Kanuten auf der Trave unterwegs sein. In Bad Oldesloe muss jedoch der Stadtarm genutzt werden, die Sohlgleite unterhalb der B 75 ist nicht passierbar. Am Ende des Stadtarmes an der Kornmühle muss ca. 350 m umgetragen werden und später stellt das Wehr Höhe Klärwerk eine Gefahr dar. Hier sind Stege ober- und unterhalb linksseitig angebracht. Schilder weisen auf die lebensgefährliche Situation hin.Ein Tourenbeginn ab unterhalb des Wehres läßt ein Befahren Richtung Hamberge / Lübeck und von dort über die Wakenitz bis zum Ratzeburger See auch als mehrtägige Wanderfahrt für größere Gruppen zu.

Egal wo und wie lange Sie fahren wollen, es ist wichtig sich vor Fahrtbeginn über die Strecke und die schwierigen Stellen (z.B. Umtragestellen) zu informieren. An ausgewiesenen Stellen besteht die Möglichkeit zu rasten, die Fahrt zu beginnen oder zu beenden oder Sehenswürdigkeiten zu besuchen (Karte).
Beachten Sie dazu auch die Verhaltensregeln zum naturverträglichen Kanu fahren auf der Trave.

 

Foto Travetal