Hilfsnavigation

Metropolregion Hamburg
Seite mit dem Google-Übersetzungsservice übersetzen
Wappen Kreis Segeberg
 
Haus B Kreisverwaltung

Europawahlen

 
Das Europäische Parlament wird alle fünf Jahre in direkter Wahl gewählt. In der Legislaturperiode 2009 - 2014 werden 736 Sitze vergeben, davon 99 an Abgeordnete aus Deutschland.

Welches Wahlsystem im eigenen Land zur Anwendung kommen soll, entscheiden die Mitgliedstaaten. Trotz langjähriger Bemühungen und mehrerer Anläufe des Europäischen Parlaments konnte bislang immer noch kein einheitliches Europawahlrecht geschaffen werden. In Deutschland werden die Abgeordneten in allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl nach den Grundsätzen der Verhältniswahl gewählt. Jede/r Wahlberechtigte hat eine Stimme.

Jede Bürgerin und jeder Bürger der Europäischen Union kann im Land des Wohnsitzes an den Wahlen zum Europäischen Parlament teilnehmen. Sie oder er kann wählen (aktives Wahlrecht), aber auch gewählt werden (passives Wahlrecht).

Durch das unterschiedliche Wahlrecht in den einzelnen Mitgliedstaaten finden die Europawahlen nicht an einem einzigen Tag statt. In einigen Mitgliedstaaten der Europäischen Union wird traditionell an einem Werktag gewählt, in anderen an einem Sonntag. In Deutschland findet die Europawahl am Sonntag, dem 7. Juni 2009 statt.