Hilfsnavigation

Metropolregion Hamburg
Seite mit dem Google-Übersetzungsservice übersetzen
Wappen Kreis Segeberg
 
Haus B Kreisverwaltung

Denkmalpflege

 
Handelt es sich bei einem bestehenden Gebäude um ein Kulturdenkmal, oder liegt es im Umgebungsbereich eines Kulturdenkmals, so müssen alle baulichen oder nutzungsmäßigen Veränderungen auf die Art des Kulturdenkmals abgestimmt werden.

Im einzelnen regelt dies das schleswig-holsteinische Denkmalschutzgesetz.

Dabei ist zu unterscheiden zwischen :

Eingetragenen Kulturdenkmalen und Veränderungen in Umgebungsschutzbereichen sowie Denkmalbereichen:
Hierfür sind eigenständige denkmalrechtliche Genehmigungen erforderlich.

Einfachen Kulturdenkmalen:
Hierfür können entsprechende Auflagen zum Schutz des Denkmals in einer Baugenehmigung erfolgen.

Bauliche Veränderungen, die zwar nicht bauordnungsrechtlich aber denkmalrechtlich relevant sind:
Auch wenn diese gemäß der Landesbauordnung nicht genehmigungspflichtig sind, bedürfen sie der Zustimmung der Unteren Denkmalschutzbehörde .

Auskünfte über alle Arten von Kulturdenkmalen erhalten sie bei den Unteren Denkmalschutzbehörden des Kreises:

Bauliche Denkmale im Produkt 73 (Räumliche Planung und Entwicklung, Denkmalpflege, Denkmalschutz),

Archäologische Denkmale im Produkt 74 (Naturschutz)

Ihre Ansprechpartnerin für die Untere Denkmalschutzbehörde im Produkt 73 ist

Frau Fehrenz .

Ihr Ansprechpartner für die Untere Denkmalschutzbehörde im Produkt 74 ist

Herr Wiemer.