Hilfsnavigation

Metropolregion Hamburg
Seite mit dem Google-Übersetzungsservice übersetzen
Wappen Kreis Segeberg
 
Haus B Kreisverwaltung

Der Kreis Segeberg sucht für seine Förderzentren mit dem Schwerpunkt geistige Entwicklung in Bad Segeberg (Trave-Schule), Kaltenkirchen (Janusz-Korczak-Schule) und Norderstedt (Moorbek-Schule) zum Schuljahr 2012/2013 noch

Ausrufezeichen

  • Männer und Frauen im Alter bis zu 25 Jahren, die Interesse haben, im Rah-men des Bundesfreiwilligendienstes ein freiwilliges Jahr (mindestens 6 Monate, höchstens 24 Monate) an einem der genannten Förderzentren zu leisten (Vollzeit 39 Stunden/Woche)
    und
  • Junge Menschen, die die Vollzeitschulpflicht erfüllt, aber das 27. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und interessiert sind, nach dem Gesetz zur Förderung von Jugendfreiwilligendiensten ein freiwilliges soziales Jahr an einem der genannten Förderzentren abzuleisten.


Die genannten Schulen sind Förderzentren in der Trägerschaft des Kreises Segeberg mit dem Schwerpunkt „Geistige Entwicklung“. Hier werden Schülerinnen und Schüler im Alter von 6 – 18 Jahren unterrichtet. Sie werden mit schuleigenen Kleinbussen und von Taxen von der Wohnung zur Schule und zurück befördert. Alle drei Förderzentren werden als offene Ganztagsschule betrieben.

Auftrag der Schulen ist, das Recht auf Bildung für Kinder und Jugendliche mit geistiger Behinderung zu gewährleisten und Ziel ist die Selbstverwirklichung in sozialer Integration mit Hinführung zu möglichst großer Selbständigkeit. An diesem Auftrag arbeiten Sonderschullehrerinnen und Sonderschullehrer, Erzieherinnen und Erzieher, sozialpädagogische Assistentinnen sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Bereich der Schulküchen, der Sekretariate, der Fahrdienste und der Hausmeistereien.

Zur Unterstützung dieser Teams werden Jugendliche und Erwachsene gesucht, die sich ein freiwilliges Engagement bei entsprechendem Taschengeld (je nach Einsatzbereich zwischen 330 und 500 Euro monatlich) in einem solchen Förderzentrum vorstellen können. Damen und Herren, die sich hier angesprochen fühlen, erfahren weitere Einzelheiten beim Kreis Segeberg im „Fachdienst Schulangelegenheiten“. Dort steht für weitere Auskünfte Herr Jankowski (Ruediger.Jankowski@kreis-segeberg.de, Tel. 04551-951326) zur Verfügung.