Hilfsnavigation

Metropolregion Hamburg
Seite mit dem Google-Übersetzungsservice übersetzen
Wappen Kreis Segeberg
 
Haus B Kreisverwaltung

Für den Tag des offenen Denkmals am 11. September 2011 im Kreis Segeberg lautet das Motto in diesem Jahr "Romantik, Realismus, Revolution – Das 19. Jahrhundert".

Seedorf: Torhaus und Umgebung
Besichtigung des Torhauses von 13.00 - 17.00 Uhr; Führung nach Bedarf durch Herrn Schramm und Frau Neuber

Standesamt Seedorf


Das Torhaus wurde im 16. Jh. von Ritter Hans Blome erbaut. Wohl nach französischen Vorbildern und zugleich als Wohnsitz des Gutsherrn. Hauptbeispiel der niederländisch geprägten Spätrenaissance im Lande, dem Baustil nach den Schlössern von Reinbek, Husum und den abgebrochenen von Tönning und Troyburg verwandt und von gleichem Rang. Hoher, dreigeschossiger kubischer Backsteinbau. Als Baumeister kommen sowohl Peter von Maastricht als auch Hercules Oberberg aus der niederländischen Schule in Frage. Dem Gebäude kommt aus geschichtlichen und künstlerischen Gründen eine besondere Bedeutung zu. Ankauf durch die Gemeinde Seedorf in den 1930er Jahren, 1963-68 durchgreifende bauliche Veränderungen, 2000-02 umfangreich saniert und wiederhergestellt.

Trauung um 12 Uhr:
An diesem Tag wird der Traum von einer „Romantischen Hochzeit“ in historischem Ambiente für ein Paar aus Schlamersdorf in Erfüllung gehen. Die Gemeinde Seedorf verloste ein kostenloses Hochzeits-Arrangement mit einer standesamtlichen Trauung in dem Torhaus aus der Zeit der Spätrenaissance. Das Hochzeitsprogramm:
• Kutschfahrt ab 11 Uhr vom Marktplatz in Schlamersdorf nach Seedorf
• Standesamtliche Trauung durch Bürgermeister Schramm um 12 Uhr im Trauzimmer des Torhauses von Seedorf.
• Gesang während und nach der Trauung von Viola Schnittger. Repertoire: Klassische Musik, Musicaltitel, Popballaden und Evergreens.
• Brautstrauß und Ansteckblume für den Bräutigam und das Bouquet für den Standesamttisch von den hiesigen Floristen Plähn und Stender.
• Reportage der Trauung und Portraitaufnahmen durch die Lichtbildnerei für Fotografie, Kerstin Hagge.
• Ein Gesamteindruck der Feier vor und auf Wunsch auch im Torhaus mit drei Panorama-Aufnahmen durch Peter Huck, Panoramafotografie
• Sektempfang nach der Trauung vor dem Torhaus durch die drei Gastronomiebetriebe in der Gemeinde Seedorf: Schramm´s Gasthof Kembs, Herrenhaus Seedorf und Turmschänke Seedorf.
• Übernachtungsangebot für das Brautpaar in der Turmschänke Seedorf

Informationen über die Gemeinde Seedorf, Kürfürstendamm 2, 23823 Seedorf /Ortsteil Berlin und das Torhaus – mit Lageplan - finden Sie auf der Internetseite: http://www.gemeinde-seedorf.de/

Ansprechpartner:
• Bürgermeister Horst Schramm – Tel: 04555 – 600, E-Mail:schramm.horst@t-online.de
• Jutta Neuber – Tel.: 04555 /491 Mobil:0162 – 9059237 E-Mail:jutta.neuber@freenet.de
• Beate Fehrenz – 04551 – 951 529, E-Mail:beate.fehrenz@kreis-segeberg.de


Kontaktdaten und einige Informationen zu den Sponsoren:

Gastronomie:
• Gemeinde Seedorf, Kürfürstendamm 2, 23823 Seedorf /Ortsteil Berlin, Tel: 04555 – 600,
http://www.gemeinde-seedorf.de/
• Turmschänke Seedorf, Lutz Frank, Am Burggraben 1, 23823 Seedorf, Tel:04555-478, Fax: 04555-1395, E-Mail: info@turmschaenke-seedorf.de, http://www.turmschaenke-seedorf.de/
• Schramm´s Gasthof Kembs, Lars Schramm, Bosauer Str. 26, 23823 Kembs,
Tel:04555 820
• Herrenhaus Seedorf, Bärbel Jordan Wittwer, Am Burggraben 18, 23823 Seedorf, Tel: 04555-71400, http://www.herrenhaus-seedorf.de/index.php?s=index

Kutschfahrt:
• Gutsverwaltung Kamp, Kamp 1, 23827 Travenhorst
Telefon: 04555 - 853, Telefax: 04555 - 903
Betriebsinhaberin und Ansprechpartnerin: Bente Isenberg, Tel.: 0162 - 62 96 107
Email: info@gutkamp.de
Website: http://www.gutkamp.de/

Gut Kamp - im Herzen der Holsteinischen Schweiz - ist auf einer Anhöhe zwischen den Dörfern Schlamersdorf und Garbek gelegen. Die Betriebsleitung des traditionsreichen Gutes, mit der Zucht von Schleswiger Kaltblutpferden, ist in der Hand von Peter Jürgen Isenberg.

Floristen:
• Familie Plähn, Schlamersdorf, 04555 1032
• Familie Stender, Berlin, 04555-444

Fotos:
• Lichtbildnerei, Kerstin Hagge, Keltingstraße 10, 23795 Bad Segeberg, Tel: 04551 - 967988
Die historische Kulisse von Seedorf gehört seit 14 Jahren zu ihren Lieblingsmotiven. Für traumhaft schöne Hochzeitsfotos bietet sie alles was ein Fotograf sich wünscht.

Panoramafotografie:
• Peter Huck, Groothegen 2a, 21509 Glinde, Tel: 0172 / 5618310, Fax: 040 / 55613485, E-Mail: peter.huck@peterhuck.de Website: http://www.peterhuck.de
Spezialisiert auf aussagekräftige 360° Kugelpanoramen oder virtuelle Touren, gelingt es dem Fotografen
Landschaften, Gebäude, Innenräume und Gesellschaften auf eine außergewöhnlich erlebbare Weise darzustellen. Eine weitere Möglichkeit besondere Gruppenbilder einer Hochzeitsgesellschaft zu erhalten,
ergibt sich durch Panorama-Fotos.

Gesang:
• Viola Schnittger, Tel.: 0431 – 389 06 63, Mobil 0171 – 324 00 85,
E-Mail: kontakt@viola-schnittger.de Website: www.viola-schnittger.de
Als ausgebildete Schauspielerin und Sängerin ist die Kielerin Viola Schnittger in den traditionellen Sparten des Theaters zu Hause. Im Schauspiel bewegt sie sich neben dem klassischen Bühnenspiel, lyrischen Vorträgen und Lesungen auch regelmäßig vor der Kamera (u.a. Produktion mit Studio HH, ZDF). Regelmäßig moderiert Sie bei größeren Veranstaltungen, wie z.B. Messen oder Modenschauen. Ihr Gesangs-Repertoire umfasst eine große Auswahl an klassischen Arien, bekannten Musicaltiteln, wunderschönen Popballaden und Evergreens.Seit 2011 ist Viola Schnittger als freiberufliche Schauspielerin, Sängerin und Moderatorin tätig.



Der Ehrgarten in Quaal/ Gemeinde Rohlstorf
Musikimprovisationen im Garten mit Rolf Mönninghoff - geöffnet 11.00 - 18.00 Uhr

Ehrgarten Quaal, Café


Hereinspaziert! Wo seit 1985 ein Gartenparadies von 5000 m² entstand, wurde früher von den Eigentümern Landwirtschaft betrieben. Die „Ehr“ im Garten bezieht sich dabei auf die Initialen der Hausherrin Eike Höppner-Rohder. Mit leichter Hand und künstlerischem Geschick wurde eine fein abgestimmte Farbenwelt und verschiedene Themengärten gestaltet. Besondere Lieblingspflanzen sind dabei die Rosen in Sorten wie ‘Constance Spry‘, ‘Eden‘ und ‘Pink Grootendorst‘. Die Südseite des Wohnhauses begrünt eine beeindruckend üppige Kiwi. Der 200 m² große Teich mit Seerosen und Sumpflilien verknüpft die verschiedenen Gartenräume durch unvermutete Blickachsen und im Wasser haben auch Rotfedern, Karauschen und Schleie ihr Zuhause. Spiegel und Fenster am Rande des Gartens eröffnen interessante Blicke in die weite Landschaft. Der Ehrgarten wird zudem durch Skulpturen des Hausherrn bereichert, der Wesen und Dinge virtuos aus Holz und Metall erschafft. Das Hofcafé lockt mit verführerischen Torten, die auch an lauschigen Plätzen im Garten genossen werden können. Handgemachtes und schöne Dinge für Haus und Garten können im Café und im Laden erworben werden. Rolf Mönnighoff wird ab 13 Uhr die Besucher mit seinen Klanginstrumenten erfreuen.
Der Ehrgarten liegt auf der Gartenroute Segeberg, die zu einer „Landpartie zu Gütern und Seen“ einlädt. Hier öffnen viele an Seen gelegene Gutsanlagen die Tore zu ihrer Gartengeschichte und zu Jahrhunderte alten Baumveteranen. Das Landleben bereichern Gartenfestivals mit kreativen Ideen, und Konzerte präsentieren sich in Scheunen mit klangvollem Ambiente. Auch widmen sich einst bäuerliche Hofanlagen mehr und mehr
der Gärtnerei und locken mit üppigen Staudenrabatten und besonderen Schaugärten.
gartenrouten zwischen den meeren*

Serviceinfos:
Öffnungszeiten: in der Gartensaison ab April Do-So 14-18 Uhr & nach Vereinbarung für Gruppen ab 20 Personen, teilweise rollstuhlgerecht, Hunde: bitte nur an der Leine, Fahrräder bitte nicht in den Garten - am Fahrradständer abstellen /  Gastronomie: Café Ehrgarten /Führungen nach Voranmeldung bei Familie Höppner-Rohder, T 04559-550, e.hoeppner-rohder@web.de



Wollspinnerei Blunck , Bad Segeberg, Kurhausstraße 36-38
Besichtigung von 10.00 - 17.00 Uhr

 



1852 gegründet, letzter noch produzierender Betrieb dieser Art in Norddeutschland mit Verwendung der Wolle heimischer Schafe, um 1920 Maschinen für die Aufbereitung der Rohwolle, Spinn- und Zwirnmaschinen, vorhandene Gebäude und einige Maschinen stehen unter Denkmalschutz, ein Förderverein macht es sich zur Aufgabe, den Betrieb zu erhalten und zukünftig als „Arbeitendes Museum“ der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.
www.wollspinnerei-blunck.de / Geöffnet: sonst Mi 15 - 16 Uhr und auf Anfrage - Führungen nach Bedarf durch Familie Blunk

Förderverein Wollspinnerei Blunck e.V., 04551/2209, kontor@wollspinnerei-blunck.de, Inke Studt-Jürs, 04551/91345, kontor@wollspinnerei

 


Die Dahlmannschule, Bad Segeberg, Am Markt 4
Ältestes Gymnasium Bad Segebergs, Gebäude von 1839 beherbergte ursprünglich das Lehrerseminar für Holstein, seit 1927 höhere Lehranstalt

Homepage: http://www.dahlmannschule.de

Öffnungszeiten: am 11. September 2011 von 11.30 - 15 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
Führungen: 12.30 und 14.30 Uhr durch Herrn Paustian, Herrn Weise und Herrn Matthiesen
Aktionen: Ausstellung zur Geschichte des Gebäudes, Lehrerseminar und Namensgeber
Ansprechpartner: Dahlmannschule, Tel.: 04551 96160



Die Marienkirche in Bad Segeberg, Am Markt
Denkmalgeschützte ehemalige Klosterkirche der Augustinerchorherren St. Marien, eines der Hauptwerke des frühen mittelalterlichen Backsteinbaus in Norddeutschland, heutige äußere Anmutung im romanischen Charakter durch 1865 abgeschlossene Renovierungen.

Homepage: http://www.kirche-segeberg.de

Öffnungszeiten: am 11. September 2011 von 11.30 - 16 Uhr (sonst 9 - 16 Uhr geöffnet)
Führungen: 11.30 und 13.30 Uhr durch Pastor Kristian Lüders, Kirchenlotsen
Aktionen: 10.00 Uhr Gottesdienst
Ansprechpartner: Matthias Voß, Tel.: 04551 955230, E-Mail: pastor.matthias.voss@web.de / Kristian Lüders, Tel.: 04551 943734, E-Mail: klueders@t-online.de