Hilfsnavigation

Metropolregion Hamburg
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Wappen Kreis Segeberg
 
Haus B Kreisverwaltung
28.10.2019

„Zusammen leben, zusammen wachsen“: „Bunte Woche“ startet am 5. November und will Kulturen verbinden

Kreis Segeberg. Unter dem Motto „Zusammen leben, zusammen wachsen“ finden in diesem Jahr deutschlandweit wieder die „Interkulturellen Wochen“ statt. Auch der Kreis Segeberg beteiligt sich erneut daran und richtet zum siebten Mal die „Bunte Woche“ aus. Unter Schirmherrschaft von Landrat Jan Peter Schröder stehen von Montag, 11. November, bis Samstag, 16. November, abwechslungsreiche Aktionen in Bad Segeberg auf dem Programm. Zu allen Veranstaltungen ist jede*r willkommen – unabhängig von Alter, Hautfarbe, Herkunft und Glaube.

Die interkulturelle Woche in der Kreisstadt ist eine Initiative des Forums für Migration, Chancengleichheit und Vielfalt und wird darüber hinaus von vielen Kooperationspartner*innen unterstützt. Unterschiedliche Programmpunkte sollen für ein friedliches Miteinander sowie die Stärkung des Verständnisses der Kulturen untereinander werben. „Menschen mit Migrationshintergrund sollen auf diese Weise noch besser in das Stadtleben integriert werden“, sagt Kreis-Migrationsbeauftragte Wiebke Wilken. Zusammen mit den weiteren Organisator*innen möchte sie auf die Situation von Migrant*innen und Flüchtlingen aufmerksam machen, sensibilisieren und informieren.

Auf dem Programm stehen unter anderem Laterne basteln, ein Dokumentarfilmabend mit dem Film „Wir sind Juden aus Breslau“, ein Tag der offenen Tür beim Diakonischen Werk des Kirchenkreises Plön-Segeberg, ein Workshop zum Thema „Auf der Suche nach dem passenden Ausbildungsplatz“ sowie eine Vernissage mit den Ergebnissen eines Kreativ-Workshops für Migrant*innen.

Den Auftakt macht am Montag, 11. November, von 9 bis 12 Uhr eine Fortbildung im Kreistagssitzungssaal zum Thema Migrationspaket. Dieser komplexe politische Beschluss beinhaltet viele Änderungen, unter anderem in den Bereichen Einwanderung, Fachkräfte sowie Abschiebung und Ausreise. Referent ist Journalist Reinhard Pohl. Anmeldungen sind möglich bis Mittwoch, 6. November, unter Telefon 04551 955-99511 oder per E-Mail an wiebke.wilken@segeberg.de.

Das ausführliche Programm ist in einem Flyer zu finden, der unter anderem im Bad Segeberger Rathaus, der Volkshochschule, der Touristeninformation und natürlich im Kreishaus ausliegt. Außerdem ist er im Internet unter www.segeberg.de zu finden. Neben Deutsch ist er auch auf Arabisch und Farsi erhältlich.

Die Kooperationspartner des Kreises Segeberg in der Übersicht:

  • Bündnis für Demokratie und Toleranz
  • „SE-Bunt“
  • Diakonisches Werk des Kirchenkreises Plön-Segeberg GmbH
  • Evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Segeberg
  • Familienzentrum Südstadt
  • „Haus der Kinder“ Bad Segeberg
  • Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Bad Segeberg
  • Radio Bad Segeberg
  • WortOrt – Stadtinfo-Haus Bad Segeberg
  • Industrie- und Handelskammer zu Lübeck
  • Spurensucher
  • Jugendbüro/VJKA der Stadt Bad Segeberg

Programmflyer Bunte Woche 2019 »
(PDF 2 MB)

Programmflyer Bunte Woche 2019 Arabisch »
(PDF 3,1 MB)

Programmflyer Bunte Woche 2019 Farsi »
(PDF 4,3 MB)