Hilfsnavigation

Metropolregion Hamburg
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Wappen Kreis Segeberg
 
Haus B Kreisverwaltung
08.09.2020

Deckenfest: Neubau des Bürogebäudes in der Rosenstraße geht voran

Kreis Segeberg. Eigentlich sollte im Mai der erste Spatenstich gefeiert werden. Doch das Coronavirus machte den Feierlichkeiten zum Neubau des Bürogebäudes in der Rosenstraße einen Strich durch die Rechnung. Aus diesem Grund waren Landrat Jan Peter Schröder und alle Feiernden beim heutigen Deckenfest doppelt gut gelaunt.

„Endlich können wir heute den Neubau ganz offiziell würdigen. Das neue Bürogebäude in der Rosenstraße 28 ist für uns sehr wichtig, weil wir viele neue Mitarbeiter*innen für die Kreisverwaltung gewinnen konnten. Sie benötigen ausreichend Platz zum Arbeiten, den sie hier bekommen werden. Und das auf neuestem Stand“, so der Landrat. Momentan arbeiten viele Fachbereiche und Fachdienste in ausgelagerten Räumlichkeiten im LevoPark, in der Burgfeldstraße und in einem anderen Gebäude in der Rosenstraße.

Mehr Qualität und Ruhe

Eine grüne Umgebung und ein beruhigter, hofartiger Außenbereich sollen zukünftig für eine hohe Arbeits- und Aufenthaltsqualität sorgen. Die Mitarbeiter*innen werden sich auf drei Vollgeschosse verteilen: Platz für genügend Büros, ein Aktenlager und ein Mitarbeiterrestaurant. Geplant ist außerdem ein großer Konferenzraum mit 50-60 Sitzplätzen.

Übersicht Bruttogrundflächen:

o Büro ca. 2.600 m²

o Konferenz ca. 400 m²

o Mitarbeiterrestaurant ca. 300 m²

o Aktenlager ca. 630 m²

Der Neubau wird vorsorglich erweiterbar sein, um die Möglichkeit für Veränderungen offen zu halten. Ebenso ist eine Teilung möglich, um eventuell Teilflächen an Dritte vermieten zu können.

Energetisch wird das Gebäude auf dem neuesten Stand sein: Zur Gewinnung regenerativer Energien wird das Gebäude mit einer Wärmepumpe sowie einer Photovoltaikanlage mit Batteriespeichersystem ausgestattet.

Die Kosten für die Baumaßnahmen werden rund 19 Millionen Euro betragen.

Mit großen Schritten in Richtung Eröffnung des Gebäudes

In zwei Monaten wird der Rohbau voraussichtlich fertiggestellt sein. Ziel ist es, die Kreismitarbeiter*innen in gut einem Jahr in den Neubau einziehen zu lassen.

Zeitplan:

• 02.11.2020 Fertigstellung Rohbau

• 26.02.2021 Fertigstellung Rohbau Fassade

• 30.08.2021 Fertigstellung Ausbau / Abnahmen Übergabe an Nutzer*innen

• 15.10.2021 Fertigstellung Büroeinrichtung Nutzer*innen

 

Kontakt

Kreis Segeberg

Robert Tschuschke

Stellvertretender Pressesprecher

E-Mail   Robert.Tschuschke@segeberg.de