Hilfsnavigation

Metropolregion Hamburg
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Wappen Kreis Segeberg
 

Kreis setzt auf energieeinsparende LED-Technik - 75.000 Euro Förderung für den Klimaschutz

Knapp 75.000 Euro Förderung fließen im Kreis Segeberg in den Klimaschutz:

Konkret geht es um energieeffiziente Beleuchtungen in der Jugendakademie des Kreises und im Norderstedter Berufsbildungszentrum (BBZ) sowie um die Sanierung der Hallenbeleuchtung der Kreissporthalle Segeberg und um die Sanierung der Außenbeleuchtung der Janosz-Korczak-Schule. Der Wechsel auf moderne LED-Technik bringt immense Energieeinsparungen mit sich. So werden künftig mindestens 65 Prozent der bisherigen Kosten eingespart, die Kreissporthalle und das
BBZ benötigen künftig sogar 90 Prozent weniger Energie für die Beleuchtung.

Gefördert werden die Maßnahmen vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz; Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) über die „Nationale Klimaschutzinitiative“ (NKI). Kommunaler Klimaschutz ist seit Langem ein Schwerpunkt der NKI. Die Projekte im Kreis Segeberg werden mit insgesamt 30 Prozent bezuschusst. Das BMUB hat im Rahmen der Klimaschutzinitiative sechs Teilprogramme aufgelegt. Diese werden vom Projektträger Jülich umgesetzt. Eines davon ist die „Richtlinie zur Förderung von Klimaschutzprojekten in sozialen, kulturellen und öffentlichen Einrichtungen (Kommunalrichtlinie)“, von der auch der Kreis Segeberg profitiert.

Die Projekte in der Übersicht:

Berufsbildungszentrum Norderstedt: In insgesamt 23 Klassen wird die Beleuchtung auf LED umgestellt. Rund die Hälfte der Räume ist bereits seit vergangenem Jahr mit der modernen Technik ausgestattet. Die Übrigen sollen jetzt in den Sommerferien umgerüstet werden. Insgesamt stehen für das Projekt rund 35.000 Euro Förderung zur Verfügung. Der Kreis zahlt knapp 81.000 Euro, womit die Gesamtausgaben bei gerundet 115.000 Euro liegen. 

Kreissporthalle Segeberg: In den Sommerferien wird die Beleuchtung in der Halle sowie die in einigen Nebenräumen auf LED umgestellt. Dafür stehen rund 21.000 Euro an Bundesmitteln zur Verfügung. Die Gesamtkosten belaufen sich auf knapp 71.000 Euro, womit der Kreis Eigenmittel in Höhe von rund 50.000 Euro einbringt.

Jugendakademie des Kreises Segeberg: Sie Seminarräume sind mit LED-Beleuchtung ausgestattet worden. Die Fördersumme hierfür: rund 13.000 Euro. Der Kreis zahlt rund 31.000 Euro, womit die Gesamtausgaben bei knapp 45.000 Euro liegen.
 
Janusz-Korczak-Schule in Kaltenkirchen: Auch hier wird seit Beginn der Sommerferien die Außenbeleuchtung erneuert. Die Gesamtkosten liegen bei 17.000 Euro. Der Kreis übernimmt rund 12.000 Euro; die übrigen etwas mehr als 5.000 Euro kommen als Zuschuss vom Bund.

Ohne Förderung hat der Kreis Segeberg bereits das komplette Haus A der Kreisverwaltung auf LED-Beleuchtung umgestellt. Im Haus B werden aktuell die Lampen ausgetauscht.

LED-Förderung »
(PDF 191 kB)