Hilfsnavigation

Metropolregion Hamburg
Seite mit dem Google-Übersetzungsservice übersetzen
Wappen Kreis Segeberg
 
Haus B Kreisverwaltung
20.04.2017

Wildvogelgeflügelpest - Weiter Anzeichen von Entspannung trotz erneutem Ausbruch

Erneut wurde bei einem im Kreis Segeberg in der Gemeinde Strukdorf tot aufgefundenen Greifvogel durch das Friedrich-Löffler-Institut (FLI) das hoch pathogene Influenza A Virus des Subtyps H5N8 nachgewiesen.

Infolgedessen mussten wieder Teile des Kreises Segeberg mit einem Radius von mindestens drei Kilometern um den Fundort als Sperrbezirk bzw. mit einem Radius von mindestens zehn Kilometern um den Fundort als Beobachtungsgebiet ausgewiesen werden. Der Nachweis der Wildvogelgeflügelpest hat auch Auswirkungen auf Nachbarkreise.

Eine entsprechende „Tierseuchenrechtliche Allgemeinverfügung zum Schutz gegen die Geflügelpest durch Wildvögel im Kreis Segeberg“ ist am 19.04.2017 veröffentlicht worden und tritt am 20.04.2017 mit den bekannten Maßregelungen in Kraft.
 
Trotz des neuerlichen Ausbruchs der Wildvogelgeflügelpest in der Gemeinde Strukdorf konnten große Teile der Restriktionszonen Daldorf + Umgebung und Rohlstorf + Umgebung aufgehoben werden.

Dadurch war nach erfolgter Risikobewertung auch eine Abschwächung der risikobasierten Teilaufstallung möglich.

Im April wurden in Schleswig-Holstein einschließlich des Falles Strukdorf bisher bei lediglich 3 Wildvögeln HPAIV des Subtyps H5N8 bzw. H5N5 festgestellt. In Anbetracht des deutlichen Rückgangs von Nachweisen, des weitgehend abge-schlossenen Frühjahrsvogelzuges und der Aufhebung von Teilen der oben genannten Restriktionszonen konnte für weitere Geflügelhalter die Haltung des Geflügels im Freien erlaubt werden.

Die Voraussetzungen für eine vollständige kreisweite Aufhebung der Aufstal-lungsanordnungen zum jetzigen Zeitpunkt liegen wegen der vorgenannten aktuellen Seuchenlage und aufgrund der Vorgaben des Landes derzeit nicht vor.

Einzelheiten zu den festgelegten Restriktionszonen und den Gebieten des Kreises Segeberg, die weiterhin der risikobasierten Aufstallungspflicht unterliegen, sind der auf der Internetseite des Kreises Segeberg www.segeberg.de veröffentlichten Karte zu entnehmen.