Hilfsnavigation

Metropolregion Hamburg
Seite mit dem Google-Übersetzungsservice übersetzen
Wappen Kreis Segeberg
 
Haus B Kreisverwaltung

 

Verschiedene Länder/ verschiedene Sitten - Du und Ich - im kultursensiblen Miteinander

 Inhalte:

  • Stärkung des interkulturellen Verständnisses 
  • Kulturelle Hintergründe
  • Kennenlernen verschiedener Werte und Normen
  • Interkulturelle Kommunikation
  • sich eigener Denkmuster bewusst werden und alternative Handlungsstrategien erarbeiten  

Dauer: ca. 4 Stunden

Uhrzeit: je nach Bedarf vor- oder nachmittags

Veranstaltungsort: vor Ort (nach Bedarf)

Referentin: Frau Barbara Heyken

Kosten: Die Veranstaltung ist kostenfrei.

-  Die Termine finden Sie hier -

Informationsveranstaltung zum Ablauf eines Asylverfahren

Rechtliche Grundlagen

Inhalte 

  • Asylverfahren
  • Aufenthaltsrecht 
  • Zugang zum Arbeitsmarkt  
  • Informationen zu schutzbedürftigen Gruppen 

Dauer: ca. 4 Stunden

Uhrzeit: je nach Bedarf vor- oder nachmittags

Veranstaltungsort: vor Ort (nach Bedarf)

Referentin: Frau Andrea Dallek

Kosten: Die Veranstaltung ist kostenfrei.

 - Die Termine finden Sie hier -

Traumasensible Arbeit mit Flüchtlingen und Selbstfürsorge

Sie als ehrenamtlich Helfende stehen in direktem, zumeist intensivem und auch sehr persönlichem Kontakt mit den geflüchteten Menschen.

Dies bedeutet, dass sie natürlich auch immer wieder von den Erlebnissen durch die Erzählungen erfahren und mit diesen „Schicksalen“ „ konfrontiert“ sind.

Bei der Beschäftigung mit den manchmal sehr schweren Schicksalen von Flüchtlingen ist es für Sie als ehrenamtlich Helfende in aller Regel sehr wichtig, aber auch besonders herausfordernd, sich in angemessener Art und Weise abzugrenzen.

Bei den geflüchteten Menschen kann das wiederholte Erzählen ihrer Erlebnisse aber sehr leicht zu einer „sekundären Traumatisierung“ („sekundäre Traumatisierung“ wird eine Wiederholung bzw. ein erneutes Erleben eines Trauma genannt) führen. Die Häufung dieser Erzählungen kann aller Erfahrung nach bei den Ehrenamtlichen ein Burn-out herbeiführen.

 

Schulungsinhalte sind darum:

  • Aufklärung über die psychischen Mechanismen von Trauma und die Möglichkeiten der Stabilisierung von traumatisierten Menschen.
  • Methoden zur Selbstfürsorge für die Helfer selbst

Dauer: 4 Stunden

Uhrzeit: je nach Bedarf

Veranstaltungsort: vor Ort (nach Bedarf)

Referentin: Frau Pia Heckel

Kosten: Die Veranstaltung ist kostenfrei.

- Die Termine finden Sie hier.  -

Aktuelles und Links

Der neue Leitfaden für die ehrenamtliche Flüchtlingshilfe im Kreis Segeberg ist online (Stand Januar 2017)

Leitfaden für die ehrenamtliche Flüchtlingshilfe

******

Schwanger und die Welt steht Kopf? Das

Hilfetelefon für Schwangere

bietet geschützte und sichere (auf Wunsch auch anonyme) Beratung rund um die Schwangerschaft.

 ******


Hilfetelefon - Gewalt gegen Frauen

Refugee Guide

Dolmetschersuche