Hilfsnavigation

Metropolregion Hamburg
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Wappen Kreis Segeberg
 
Haus B Kreisverwaltung

Der Kreis Segeberg

Pulsierende Wirtschaftsstandorte nah am Flughafen der Metropole Hamburg und eine vielfältige Erholungslandschaft – dies sind, kurz gefasst, die Markenzeichen des Kreises Segeberg.

In den 5 Städten und 90 weiteren Gemeinden des Kreises Segeberg wohnen heute rund 260.000 Einwohner/innen auf einer Fläche von ca. 1.344 km².

Die Entwicklung des Kreises Segeberg

Der Kreis Segeberg hat als Verwaltungsbezirk eine lange Tradition: Sie begann mit der Grafschaft Segeberg, im letzten Drittel des 13. Jahrhunderts, setzte sich fort in der Vogtei Segeberg, dann im Amt Segeberg – ab dem 15. Jahrhundert – und seit 1867 existiert nunmehr der Kreis Segeberg. 1970 wurde ihm die aus vier ehemaligen Bauerndörfern gegründete Stadt Norderstedt angegliedert. Seitdem ragt er in die Metropole Hamburg hinein, bis an den Hamburg-Airport. Der Kreis ist mit der Metropolregion eng verflochten. Die Verbindung zum internationalen Knotenpunkt Hamburg ist sein wichtigster Standortfaktor.

Die Achse Norderstedt – Kaltenkirchen, die Nähe zum Hamburg-Airport, ein attraktives Schienen- und Autobahnnetz machen ihn zu einem bedeutenden Gewerbestandort. Leistungsstarke Handelsbetriebe und Dienstleister, eine beträchtliche Industrievielfalt bei einer – dank der Metropol- und Flughafennähe – deutlichen Auslandsorientierung zeichnen ihn aus. Möbel- und Holzproduktion, eine Gesundheitsregion mit weltweit bekannter Klinik- und Behandlungsvielfalt sind weitere Markenzeichen.

Der "grüne" Kreis

Aber der Kreis Segeberg ist auch ein „grüner Kreis“. Zahlreiche Golfplätze laden ein, Pferdehaltung und Reitsport im Kreis Segeberg sind international bekannt. Kurorte, ein Netz von Rad- und Kanuwanderwegen, Campingplätze, Wildparks, die Karl-May-Spiele in Bad Segeberg und zahlreiche Freizeitangebote bestimmen die „andere Seite“ des Kreises Segeberg, die Seite des sanften Tourismus. Die Auenlandschaft auf der Holsteinischen Geest, der Segeberger Forst, der Naturpark Ostholsteinische Schweiz laden zum Kurzbesuch wie zum Ferienaufenthalt aus nah und fern ein.