Hilfsnavigation

Metropolregion Hamburg
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Wappen Kreis Segeberg
 
Kreisverwaltung Haus B_Keine offenen Sprechzeiten

Bad Segeberg, 28.08.2014

Wenn ich fahr, dann spar ich

Mehr Reichweite pro Liter Kraftstoff und höhere Sicherheit durch spritsparende Fahrweise

Es gibt durchaus umweltschonendere Fortbewegungsmittel als ein Auto mit Verbrennungsmotor, doch viele von uns sind auf ihren Privat-PKW angewiesen. Doch auch hier gibt es enorme Einsparmöglichkeiten – diverse Spritsparkurse werben mit Einsparungen von bis zu 25%.

Wir wollten wissen, was dran ist an solchen Versprechen und haben einen abgespeckten Spritsparkurs getestet. Dafür sind wir eine Strecke mit Stadt-, Land- und Fernstraße zweimal gefahren. Einmal so wie immer und einmal nach den Anweisungen des Trainers. Die Fahrt fand in einem kräftig motorisierten Familien-Van statt, auf den ersten Blick kein Spritsparweltmeister. Umso erstaunlicher war das Ergebnis: Nachdem in der ersten Runde bereits ganz ordentliche 5,2 Liter pro hundert Kilometer erzielt wurden, sank der Verbrauch durch das Training auf erstaunliche 4,2 Liter pro hundert Kilometer. Und das, ohne großartig länger unterwegs gewesen zu sein.

Entscheidend für den Sparerfolg ist vor allem das frühe Hochschalten und eine vorausschauende und gelassene Fahrweise, die auch gleich die Fahrsicherheit erhöht. Wir fahren leider noch oft wie unsere Großeltern aus der Zeit des Vergasermotors ohne Lambdasonde. Halbwegs moderne Fahrzeuge fahren schon bei Tempo 30 im dritten Gang, bei Tempo 40 im vierten und bei 50 im fünften Gang. Der sechste Gang wird auch mal ganz übersehen. Während wir mit eingelegtem Gang langsam ausrollen, fällt der Verbrauch auf null, genauso wie bei abgeschaltetem Motor an der Ampel. Längere Verzögerungsstrecken können im Leerlauf überbrückt werden. Doch wie sieht es auf der Autobahn aus? Wer mit Maximalgeschwindigkeit unterwegs ist verdoppelt seinen Verbrauch, da hilft es nur, den Fuß vom Gas zu nehmen.

Neben der Fahrweise haben auch Ballast im Kofferraum, Dachboxen, offene Fenster bei hoher Geschwindigkeit, Reifen mit zu wenig Luft und Stromfresser wie eine voll aufgedrehte Klimaanlage einen hohen Einfluss auf den Verbrauch. Darüber hinaus gilt: Verbrauch und Schadstoffausstoß sind bei Kurzstrecken wegen des kalten Motors bis zu viermal höher als im aufgewärmten Betrieb. Da lohnt es sich doppelt, den Weg zum Bäcker zu Fuß oder mit dem Rad zurückzulegen. Wenn Sie beruflich viele Kurzstrecken fahren, lohnt es sich auch über einen Elektroantrieb nachzudenken, denn bei einem Elektromotor tritt dieser Effekt nicht auf. Der geringere Verbrauch kann die höheren Anschaffungskosten durchaus ausgleichen.

Wenn Sie Interesse an einem Spritspartraining haben, so steht Ihnen eine große Anzahl an Anbietern zur Verfügung, eine Übersicht im Internet bietet Ihnen die Seite www.verkehrssicherheitsprogramme.de. Die Kosten belaufen sich im Schnitt auf etwa 100€ pro Person – ein Betrag, den Sie bei regelmäßiger Nutzung Ihres PKW schon nach weniger als einem Jahr wieder eingespart haben. Möglicherweise können Sie auch Ihren Arbeitgeber überzeugen, ein betriebsinternes Training anzubieten. Häufig gibt es dafür attraktive Zuschüsse von der Unfallkasse.

Ihre Klimaschutzmanager des Kreises Segeberg Sabrina Guder (Tel. 04551 / 951-561) und Heiko Birnbaum (Tel. 04551 / 951-522). Email:  klimaschutz@kreis‑se.de.

Haben Sie bereits ein Spritspartraining besucht? In diesem Fall würden wir uns über eine kurze Mitteilung Ihrer Erfahrungen freuen.

Datum:          22.08.2014

Ansprechpartner:
Sabrina Guder / Heiko Birnbaum

Kreisverwaltung Segeberg
Klimaschutzmanager
Hamburger Str. 30
23795 Bad Segeberg

Tel. 04551 / 951-561 bzw. -522
Fax:              951-548
E-Mail: klimaschutz@kreis-segeberg.de

Infos

Die Klimaschutzkonzepte       des Kreises Segeberg:

integriertes Klimaschutzkonzept
(PDF 4,3 MB)
Teilkonzept Klimaanpassung

(PDF 2,6 MB)
Teilkonzept Liegenschaften  (PDF 7,9 MB)

Termine

04.09.2020

Radreisevortrag Baltikum »

am Freitag, 4.9.20 18:00 Uhr, in Wahlstedt
weiterlesen
24.03.2020

„Steck die Sonne ein! Solarstrom von Balkon und Terrasse“ »

Online-Vortrag der Verbraucherzentrale
weiterlesen
16.04.2019

Stadtradeln auch 2019 »

im Kreis Segeberg weiterlesen
25.10.2018

40 Jahre Blauer Engel - aktionstag im kreishaus »

Aktionstag der Klimaschutzleitstelle und des Martin-Meiners-Fördervereins im Kreishaus
weiterlesen
10.06.2018

Stadtradeln 2018 »

Anmeldungen ab sofort möglich weiterlesen
13.03.2018

Workshop zu nachhaltiger Beschaffung »

am 13./14. März 2018 weiterlesen
08.11.2017

1. Energieforum »

beim Segeberger Wirtschaftstag weiterlesen

Unterlagen vergangener Veranstaltungen können Sie hier einsehen

Verantwortlich / Ansprechperson

Herr Heiko Birnbaum »
Jaguarring 16
23795 Bad Segeberg
Telefon: +49 4551-951 9522
Fax: +49 4551-951 99817
Raum: 209
Kontaktformular

Frau Lisa Bern-Siefert »
Jaguarring 16
23795 Bad Segeberg
Telefon: +49 4551-951 9561
Fax: +49 4551-951 99817
Raum: 210
Kontaktformular