Hilfsnavigation

Metropolregion Hamburg
Seite mit dem Google-Übersetzungsservice übersetzen
Wappen Kreis Segeberg
 
Haus Segeberg - Header

GESCHICHTE DES KREISES SEGEBERG

 

Der Kreis Segeberg feiert im Jahr 2017 sein 150jähriges Bestehen!

Der Kreistag des Kreises Segeberg beschloss im Dezember 2014 eine elektronische Darstellung der Kreisgeschichte seit 1867 zu erstellen. Diese soll im Internetauftritt des Kreises und über ein zu installierendes Display im Foyer des Kreistages verfügbar sein. Die Darstellung wird als offene Präsentation vorhandenen und künftigen geschichtlichen Materials konzipiert. Sie orientiert sich am Wirken der Landräte, behandelt dabei umfassendere Fragen zu den Aufgaben der Kreise und zur Entwicklung des Kreises Segeberg. Schulen und andere interessierte Gruppen sollen angeregt werden, Projekte zu einzelnen kreisgeschichtlichen Themen durchzuführen und damit das Wissen um die Kreisgeschichte zu erweitern.

Diese Präsentation liegt hier vor. Sie rankt um vorhandene Biographien der Landräte. Um die Biographien besser in die jeweilige Zeit einzuordnen und das politische Umfeld darzustellen, werden sie eingebettet in verschiedene weitere Texte. Für die jeweilige Person selbst werden wenige Quellen dargestellt, die die Amtszeit an Beispielen beleuchten. Zur weiteren Einordnung der Amtszeit gibt es Darstellungen der Geschichte des Kreises Segeberg, der Provinz bzw. des Landes Schleswig-Holstein und der Amtsposition des Landrats ab 1867. Weiterhin finden Sie in einem Lexikon Erklärungen für eine Reihe von Fachbegriffen. Abschließend gibt es noch Literatur- und Quellennachweise.

Das Institut für Zeit- und Regionalgeschichte der Universität Flensburg (IZRG) wurde mit der Erarbeitung der Basiskonstruktion dieser Darstellung betraut. Wir danken Herrn Professor Dr. Uwe Danker und Herrn Dr. Sebastian Lehmann-Himmel für einige wesentliche inhaltliche Beiträge und für entscheidende Impulse zur Präsentation.

Außerdem beschloss der Kreistag, die Bildergalerie der Landräte seit 1867 und der Amtmänner (vor 1867) im unteren Foyer des Kreistagssaals zu als historische Sammlung belassen. Sie wurde ergänzt um einen Text, in dem klargestellt wird, dass es sich um eine chronologische geschichtliche Dokumentation handelt, die frei von Bewertungen der dargestellten Personen ist.
 
Bereits 2013 befasste sich der Kreistag mit dem Wirken des Landrates Waldemar von Mohl, der von 1932 bis 1945, also während der gesamten Zeit des Nationalsozialismus, Landrat des Kreises Segeberg war. Dazu holte der Kreis eine gutachterliche Stellungnahme des IZRG ein. Das Gutachten ist über diese Präsentation abrufbar. Aussagen über das Wirken von Dr. Walter Alnor, der von 1950 bis 1959 Landrat des Kreises Segeberg war, sind Bestandteil des Gutachtens von Prof. Dr. Thomas Großbölting und Lukas Grawe (Universität Münster, „Wissenschaftliche Aufarbeitung der Geschichte der Landräte hinsichtlich möglicher Verstrickungen während der Zeit des Nationalsozialismus“, S. 10-23), das im Auftrag des Kreises Rendsburg-Eckernförde erstellt wurde. Auch auf dieses Gutachten kann von hier über ein Link zugegriffen werden.

Durch die „Verordnung, betreffend die Organisation der Kreis- und Distriktsbehörden, sowie die Kreisvertretung in der Provinz Schleswig-Holstein“  vom 22.09.1867 wurden in Schleswig-Holstein Kreise gebildet, u.a. auch der Kreis Segeberg. Der Kreis will anlässlich dieses Jubiläums seine Geschichte in Form einer Ausstellung präsentieren. Die Ausstellung soll sich an Sachthemen orientieren und dazu die Entwicklung der letzten 150 Jahre beleuchten. Die Ausstellung soll am 8. September 2017 eröffnet werden. Die Inhalte werden später in die hier vorliegende Dokumentation integriert.