Hilfsnavigation

Metropolregion Hamburg
Seite mit dem Google-Übersetzungsservice übersetzen
Wappen Kreis Segeberg
 
Haus B Kreisverwaltung

Fortbildung: Handlungsmöglichkeiten im Umgang mit Stammtischparolen"

Rassistische Äußerungen im Bus, auf Facebook, bei Familienfesten oder im Gespräch mit dem Nachbarn sind im Zusammenhang mit der aktuellen Debatte um die Zuwanderung von Geflüchteten keine Seltenheit.

Wie solche Stammtischparolen funktionieren und warum es so schwer ist, ihnen etwas entgegenzusetzen, darum geht es in der Fortbildung „Handlungsmöglichkeiten im Umgang mit Stammtischparolen“. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 1. März, von 17 bis 20 Uhr in der Kreisverwaltung Segeberg, Hamburger Straße 30 statt (Nebeneingang zu Haus A, Raum 149A). Veranstalter sind die Regionalen Beratungsteams gegen Rechtsextremismus Schleswig-Holstein (www.beranet-sh.de).

Eine verbindliche Anmeldung ist möglich bis Montag, 26. Februar telefonisch unter 04551 951-871.

Das Angebot ist für Teilnehmer kostenfrei und wird vom Ministerium für Soziales, Gesundheit, Wissenschaft und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein gefördert.