Hilfsnavigation

Metropolregion Hamburg
Seite mit dem Google-Übersetzungsservice übersetzen
Wappen Kreis Segeberg
 
Haus B Kreisverwaltung

A 7, 6- und 8-streifiger Ausbau

In 2014 starteten die Arbeiten für den Ausbau der A7 zwischen der Landesgrenze Hamburg - Schleswig-Holstein und dem Bordesholmer Dreieck sowie der 8-streifige Ausbau zwischen Dreieck HH-Nordwest und Dreieck HH-Süderelbe (A 26).  

Bauschild A7

 Die länderübergreifende Maßnahme ist ein Projekt der öffentlich-privaten Partnergemeinschaften (ÖPP) im Bundesfernstraßen-bereich. Ende Juni 2014 wurde der Zuschlag einer Bauträger- gemeinschaft erteilt. Auftragnehmer ist ein Konsortium der Unternehmen HOCHTIEF PPP Solutions, DIF Infra und dem regionalen Unternehmen KEMNA BAU.

Am 01. Mai 2015 wurde der Betrieb von ca. 59 km der Autobahn A7, zwischen dem Autobahndreieck Nordwest und der Anschlussstelle Neumünster Nord, von der Via Solutions Nord Service GmbH&Co.KG übernommen mit eigener neuer Autobahnmeisterei in Nützen.

A7 Minister

Aktuelle Baustelleninformationen zum A7–Ausbau finden Sie hier. Weiterführende Informationen rund um das ÖPP-Projekt A7-Ausbau finden Sie hier und hier.