Hilfsnavigation

Metropolregion Hamburg
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Wappen Kreis Segeberg
 
Haus B Kreisverwaltung

Backstage-Jobtour

Eine Stunde lang Behördenluft schnuppern – Auszubildende zeigen Schülern das Kreishaus.

Bei der Backstage-Jobtour am Mittwoch, 4. Oktober, haben Schüler die Chance, in zwei Betrieben aus der Region hinter die Kulissen zu schauen. Auch die Kreisverwaltung ist dabei, um sich und ihre Ausbildungsmöglichkeiten zu präsentieren und zu zeigen: „Wir sind nicht so verstaubt, wie viele denken!“ Die Schüler sind etwa eine Stunde lang zu Gast in der Hamburger Straße 30.

In dieser Zeit werden sie von den aktuellen Kreis-Auszubildenden im Rahmen einer Rallye durchs Kreishaus geführt und erhalten interessante Informationen rund um die Arbeit in einer Behörde. Sie bekommen Einblicke in die Vielseitigkeit der Aufgaben und Tätigkeiten, die Mitarbeiter der Kreisverwaltung haben – von Finanzen über Sozialrecht hin zum Naturschutz. In allen Bereichen der Kreisverwaltung werden Verwaltungsfachangestellte eingesetzt. Sie ermitteln Tatsachen und entscheiden nach rechtlichen Gegebenheiten.

Während der 60 Minuten soll deutlich werden: Eine Verwaltung ist ein attraktiver Arbeitgeber, der weder veraltet noch altbacken daherkommt. Die Schüler lernen das abwechslungsreiche Aufgabenspektrum kennen, das von der Bauverwaltung, über das Ordnungsamt, die Ausländerbehörde, das Personal- und Kassenwesen hin zur KFZ-Zulassungsstelle reicht.

Parallel zur Rallye wird ein Ausbildungsfilm gezeigt, der ebenfalls von Auszubildenden der Kreisverwaltung produziert worden ist. Mehr zum Thema gibt es im Internet unter: www.segeberg.de/Karriere-beim-Kreis

Azubis 2017

Das Foto zeigt die neuen Auszubildenden beim Kreis Segeberg, die die Backstage-Jobtour gestalten und begleiten werden (oben links beginnend):
 Maximilian Bennewitz, Nele Spethmann, Kim Nadine Horstmann, Patrick Lütje, Hannes Rohlfs, Vivienne Vidal und Melina Lüchtenberg. Foto: Kreisverwaltung