Hilfsnavigation

Metropolregion Hamburg
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Wappen Kreis Segeberg
 
Motionbild_Familien_Kreisverwaltung_Coronavirus
05.05.2021

Diversity-Tag 2021: Online-Vortrag zum Thema Klimageflüchtete

Kreis Segeberg. Bereits heute gibt es weltweit über 25 Millionen Klimageflüchtete – und das dürfte nur der Anfang sein. Doch die Zusammenhänge zwischen Klimawandel und Flucht sind vielschichtig und keineswegs eindeutig: Wo sind verkürzte Regenzeiten, Überschwemmungen oder Dürre Auslöser von Flucht und Migration? Wo verstärkt der Klimawandel lediglich die Migration aus Armut und perspektivlosen Verhältnissen? Gemeinsam mit dem Projekt „Interkulturelle Öffnung“ des Diakonischen Werks Hamburg-West/Südholstein bietet das Büro für Chancengleichheit und Vielfalt des Kreises Segeberg im Rahmen des Diversity-Tags 2021 einen Online-Vortrag zum Thema „Klimageflüchtete – zwischen Realität und Fiktion“ an. Referent Olaf Bernau geht am Donnerstag, 20. Mai, von 15 bis 17 Uhr am Beispiel der Sahelländer unter anderem der Frage nach, inwiefern Bewegungsfreiheit als elementarer Bestandteil von Klimagerechtigkeit betrachtet werden kann. Olaf Bernau ist im transnationalen Netzwerk „Afrique-Europe-Interact“ aktiv. In diesem Rahmen hält er sich regelmäßig in Mali und Niger auf.

Anmeldungen sind möglich per E-Mail an barbara.heyken@diakonie-hhsh.de. Der Zugangslink zur Plattform „Zoom“ wird nach Erhalt der Anmeldung zugeschickt.

Der Vortrag ist im Anschluss auch im Internet unter www.charta-der-vielfalt.de auf der Aktionskarte zum Diversity-Tag 2021 zu finden.

Der Kreis Segeberg ist Unterzeichner der Charta der Vielfalt und richtet regelmäßig Aktionen im Rahmen des Diversity-Tages aus. Der Tag liegt meistens im Mai. Dieses Jahr fällt er auf den 18. Mai.

Das Projekt „Interkulturelle Öffnung“ ist ein Teilprojekt des Netzwerks „Mehr Land in Sicht! – Arbeit für Flüchtlinge in Schleswig-Holstein“: www.mehrlandinsicht-sh.de