Hilfsnavigation

Metropolregion Hamburg
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Wappen Kreis Segeberg
 
Motionbild_Familien_Kreisverwaltung_Coronavirus
11.02.2021

Kreisstraße K 52: Beginn der Brücken-Bauarbeiten zwischen Rickling und Fehrenbötel wetterbedingt um eine Woche verschoben

Kreis Segeberg. Die Erneuerung der Straßenbrücke über die Rothenmühlenau auf der Neumünsteraner Straße (Kreisstraße K 52) zwischen Rickling und Fehrenbötel beginnt wetterbedingt eine Woche später als zunächst angekündigt. Die Bauarbeiten sollen nun am Montag, 22. Februar, starten. Ab dann wird die K 52 bis voraussichtlich Oktober 2021 für den Verkehr gesperrt sein.

Das um 1910 errichtete Bauwerk wird abgerissen und durch einen Neubau ersetzt. Zusätzlich wird die Deckschicht der Kreisstraße vom Abzweig Heidmühlen bis zu den Bahnschienen erneuert. Der Abschnitt von der Radwegbrücke bis hin zu den Bahnschien wird zudem saniert.

Die Bauarbeiten finden in einem Abschnitt unter Vollsperrung der Kreisstraße statt. Eine Umleitung wird für beide Fahrtrichtungen ausgeschildert. Der Schulbusverkehr wird ebenfalls umgeleitet. Fußgänger*innen und Radfahrer*innen können den Radweg von Rickling nach Fehrenbötel eingeschränkt benutzen. Von der Radwegbrücke bis zum Abzweig Heidmühlen kann der Radweg nicht befahren werden. Auf diesem Abschnitt wird übergangsweise ein Gehweg angelegt. Im Zuge der Sanierung des Radwegs wird dieser kurzzeitig vollgesperrt werden müssen. Der Kreis wird darüber rechtzeitig informieren.

Die Baukosten betragen ca. 760.000 Euro.

Der Kreis Segeberg bittet Anwohner*innen und Verkehrsteilnehmer*innen um Verständnis.